Es war von Anfang an der Wurm drin, in EA Games MMOG Die Sims Online. Als dann vor einigen Wochen die Welt leicht verändert und unter dem Namen EA-Land fortgeführt wurde, glaubten einige Fans an bessere Zeiten, während es für andere der Anfang vom Ende war.

Dass die Zweifler letztlich doch Recht behalten sollten, geht jetzt aus dem aktuellen Beitrag im Blog zu EA-Land hervor. Dort verkündet der Publisher das Ende des MMOGs ab August. Über die wirklichen Hintergründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben, wird ausgiebig spekuliert.

Waren es die Farmer-Bots, die das Land in den Ruin getrieben haben oder war es von Anfang an der Plan von EA Games, das Spiel erst neu zu benennen und dann zu schließen - damit der Erfolg der Sim-Reihe nicht in Frage gestellt werden würde?

Die Sims Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.