Fast auf den Tag drei Jahre mussten passionierte Fans des MMO-Shooters Destiny auf den Release des Nachfolgers warten. Während der vergangene Teil nur Spieler auf der Playstation und der Xbox erfreuen konnte, kommen bei Destiny 2 auch PC-Gamer in den Genuss des First-Person-Shooters. Doch was, wenn das Spiel hängt oder gar abstürzt? Hier findet ihr Lösungen und die Systemanforderungen im Überblick.

Destiny 2 - Keine rote Karte für den zweiten Teil: Wir zocken den Fußballmodus!14 weitere Videos

Vorweg: Wer Destiny 2 auf dem PC zocken will, muss sich etwas länger gedulden, denn das Entwicklerstudio Bungie ließ verkünden, dass der Release für den PC erst für Ende Oktober angesetzt ist. Damit startet Destiny 2 weltweit eineinhalb Monate später als bei PS4 und Xbox One:

  • Release PS4: 06.09.2017
  • Release Xbox One: 06.09.2017
  • Release PC: 24.10.2017

Destiny 2 - Bug oder startet nicht? Lösungen und Systemanforderungen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDestiny 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 114/1151/115
Bugs und Fehler können frusten. Findet hier die Lösungen zu Destiny 2
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Warum der Start so verzögert wird, ließ Bungie nicht eindeutig verlauten. Aber immerhin habt ihr dann noch genug Zeit, euren PC aufzurüsten, falls die Anforderungen nicht erfüllt werden und Lösungsansätze zu verfolgen, die bereits aus der Beta bekannt sind.

Absturz und Bugs bei Destiny 2 - Hilfe und Lösung

Neben Ärgernissen wie Bugs, die sich in das Spiel schleichen können, gibt es auch Probleme, bei denen nur Geduld hilft. So zum Beispiel, wenn die Server down sind. Das passiert bei Überlastung oder Wartungsarbeiten. Hier könnt ihr nichts anderes tun, als abzuwarten, regelmäßig Informationskanäle wie Twitter zu nutzen, um euch über den Fortschritt zu informieren und euch gedanklich auf den nächsten Raid vorzubereiten. An anderen Fehlern wird aktiv gearbeitet, oder ihr könnt sogar selbst etwas dagegen tun. Wenngleich die Beta nicht übermäßig verbugt war, kam dennoch das eine oder andere Ärgernis zutage und auch in die Endversion haben es einige geschafft. Bekannte Fehler und Bugs sind die folgenden:

Packshot zu Destiny 2Destiny 2Release: PS4, Xbox One: 6.9.2017
PC: 24.10.2017
kaufen: Jetzt kaufen:
  • Netzwerkprobleme: Rechnet vor allem in den Starttagen von Destiny 2 mit Serverüberlastungen und daraus resultierenden Ausfällen.
  • Bug "Olive": Der Bug stört auch weiterhin das Spielvergnügen. Der Fehler kickt den jeweiligen Spieler aus dem Gameplay oder auch aus Zwischensequenzen und versetzt ihn zurück zum Auswahlbildschirm. An der Behebung wird gearbeitet.
  • Bug "Termite": Auch dieser Fehler hat sich aus der Beta ins fertige Spiel geschlichen. Bungie schreibt dem Bug Serverüberlastungen zu. Das ist zwar nervig, sollte aber bald Geschichte sein.
  • Bug "Cabbage": Von diesem Problem sind anscheinend vor allem User mit Modems der Marke Technicolor betroffen. Ein Neustart des Modems kann hier weiterhelfen.
  • Fehlercode ce-34878-0: Von diesem Absturz sind PS4- und PS4Pro-Spieler betroffen. Laut PlayStation soll man darauffolgend das Spiel schließen, Neuversionen von Spiel und Firmware downloaden und dann neustarten. Ansonsten hilft auch ein Kontakt zum Support. Wer seine Festplatte ausgewechselt hat, soll wieder auf das Original zurückgreifen.
  • Dämmerungsstrike: Achtet darauf alle Spieler im Trupp zu haben, ehe ihr startet. Teilweise war es nicht möglich, nachträglich beizutreten.
  • "Sunken Caverns": Seid ihr in den Höhlen von Nessus unterwegs und stürzt eine Klippe hinab, kann es vorkommen, dass euer Geist falsch platziert wird. Kehrt in den Orbit zurück, dann sollte der Fehler behoben sein.
Bilderstrecke starten
(6 Bilder)

Fehler bei Destiny 2, die ihr selbst beheben könnt

An den Lösungen zu Bugs und Fehlern arbeitet Bungie kräftig. Abseits der zu erwartenden Serverauslastung, könnt ihr aber auch zu ein paar Tricks und Tipps greifen, um zumindest die Netzwerkprobleme größtenteils zu umgehen:

  • Bei unsteter WLAN-Verbindung wechselt manuell auf eine LAN-Verbindung.
  • Vergewissert euch, dass ihr Netzwerküberlastungen vermeidet. Streamingdienste und bspw. Twitch bremsen aus. Schließt solche Hintergrundprogramme und taucht stattdessen voll und ganz ein ins Weltraumabenteuer.
  • Gönnt eurem Modem oder Router ein möglicherweise überfälliges Update.
  • Schließt die aktuelle Spielsitzung, startet erst euren PC oder die Konsole neu und versucht es dann mit einem Neustart von Destiny 2.

Probleme der PC-Beta bei Destiny 2

Schon vor der Veröffentlichung der Beta gab Bungie einige Probleme bekannt, die sich lediglich in der PC-Beta zeigen sollten. Neben den oben genannten Bugs und Fehlern, die es noch zu beheben gilt, hat Bungie auch einige Tipps rausgehauen, um Probleme zu vermeiden:

  • Achtet auf Treiber-Updates. Abgelaufene Treibersoftware ruft regelmäßig Probleme hervor.
  • Umlaute, griechische oder kyrillische Zeichen mag Destiny 2 im Speicherordner gar nicht. Umgeht diese wenn möglich in der Benennung.
  • Betritt ein Spieler aus dem gleichen lokalen Netzwerk einen Einsatztrupp, kann es zu Problemen kommen. Klickt zur Umgehung dafür auf euren Router und aktiviert UPnP.
  • Zumindest in der PC-Beta wird AMD Crossfire nicht unterstützt.

Systemanforderungen von Destiny 2

Ihr habt euch durch die Probleme gearbeitet und trotzdem meckert das Spiel? Vielleicht erfüllt ihr die Anforderungen nicht, die es braucht, um Destiny 2 reibungslos zu spielen. Vergleicht einmal die Mindestanforderungen und rüstet euch falls nötig auf.

MinimumEmpfohlen
ProzessorAMD FX-4350, Intel Core i3-3250 oder ähnlichAMD Ryzen R5 1600X, Intel Core i5-2400 oder mehr
GrafikkarteNvidia GeForce GTX 660 (2 GB), AMD Radeon HD 7850 (2 GB) oder ähnlichNvidia GeForce GTX 970, AMD Radeon R9 390 oder mehr
Arbeitsspeicher6 GB RAM8 GB RAM
SystemWindows 7 oder Windows 8Windows 10

Wie es sich nach dem offiziellen Start von Destiny 2-Problemen und -Fehlern verhält, wird sich zeigen. Hier findet ihr aber auch weiterhin alle Lösungen zu Bugs und Schwierigkeiten, damit eurer regelmäßigen Portion Sci-Fi-Shooter nichts mehr im Wege steht.