In Destiny 2 hat euer Hüter sein ganz persönliches Tinder. Quasi zumindest. Mit den Guided Games hat Bungie eine intelligente Suchfunktion geschaffen, die euch genau mit den Clans in Kontakt bringt, die mit euch auf einer Wellenlänge über das Schlachtfeld stürmen.

Als abgestimmtes Team stehen eure Chancen sehr viel besser, erfolgreich aus einem heroischen Event zu kommen:

Destiny 2 - Heroisches Event: Drei Portale, ein Sieg!15 weitere Videos

Mit dem Update 1.03 erschienen auch die Guided Games als Option bei Destiny 2. Die Funktion kommt vor allem Solo-Playern zugute, die größtenteils alleine durch das Abenteuer steigen wollen, aber eben doch Unterstützung brauchen, wenn sie vor schwierigen Aufgaben wie beispielsweise den wöchentlichen Dämmerungsstrikes oder dem Leviathan-Raid stehen. Mit den Guide-Spielen können sich Einzelspieler einen Einsatztrupp suchen, der ihrem Spielverhalten entspricht und kurzzeitig eine Freundschaft mit gewissen Vorzügen eingehen.

Bilderstrecke starten
(6 Bilder)

Startet ein Guide-Spiel und unterstützt euch

Guide-Spiele kommen den Spielern entgegen, die keinen eigenen Clan erstellen wollen, oder schlichtweg lieber alleine unterwegs sind. Nach der Beta steht es nun jedem Einzelgänger unter euch frei, einen Teilzeit-Clan zu finden und ihr müsst nicht mehr auf die zufällig verteilten Zugangstickets warten.

1. Suchender

Als Suchender werden euch nach Auswahl des Guide-Spiels und dem Klick auf das orangene Symbol daneben einige Clans vorgeschlagen, die noch ein Mitglied suchen. Identifiziert ihr euch mit dem Clan-Motto und stimmt der erste Eindruck, könnt ihr euch dem Clan zuteilen lassen. Wollt ihr hingegen weitersuchen, könnt ihr euch durch weitere Clan-Vorschläge klicken.

2. Guide

Erfahrene Clan-Spieler haben die Möglichkeit, die Tore für Einzelspieler zu öffnen und sie für eine große Aktivität in einem Guide-Spiel zu begleiten. Die Voraussetzung des Einsatztrupps ist, dass alle bestehenden Mitglieder aus demselben Clan sind. Wählt die Option Guide in den Guide-Spielen und legt die empfohlenen Level fest, die der Suchende erfüllen muss, um euch beizutreten.

Belohnung und Strafe in Guide-Spielen

Destiny 2 - Guide-Spiele starten: Findet euren Teilzeit-Clan

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDestiny 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 270/2711/271
Findet in Destiny 2 mit den Guide-Spielen Mitspieler, die zu eurem Clan passen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Während passionierte Einzelspieler durch die Guide-Spiele die Möglichkeit erhalten, auch an den aufwendigen und schweren Aktivitäten teilzunehmen, sind die Vorteile für die Guides nicht sofort ersichtlich. Möglicherweise ergattert man sich durch den Einzelspieler längerfristig ein passendes Mitglied für den eigenen Clan, welches wiederum Boni für die gesamte Gruppe sammeln kann. Damit im Guided Game alles fair bleibt, hat Bungie den sogenannten Hüteschwur eingeführt. Die Hüteschwur-Punktzahl zeigt an, wie bereitwillig ein Clan ist, hilfreich, freundlich und aufmerksam zu sein. Die Punktzahl steigt auch, wenn man eine Aktion gemeinsam und vor allem erfolgreich abschließt. Strafen hingegen hagelt es, wenn man ein Guide-Spiel ohne Zustimmung der anderen abbricht. Um dies vorzubeugen, habt ihr aber die Möglichkeit, im Spiel euren Geist herbeizurufen und “fürs Aufgeben stimmen” auszuwählen. Stimmen die anderen Spieler ebenfalls zu, werden keine Strafen für das vorzeitige Verlassen verhängt. Andernfalls müsst ihr zusätzlich mit einer Zeitsperre rechnen.

Packshot zu Destiny 2Destiny 2Release: PS4, Xbox One: 6.9.2017
PC: 24.10.2017
kaufen: Jetzt kaufen:

Doch ein Tinder für Hüter?

Die Guide-Spiele bieten beidseitig die Möglichkeit unkompliziert zu starken Trupps zu finden, um gemeinsame Aktivitäten zu schaffen. Bungie ließ aber durchklingen, dass das Feature auch entwickelt wurde, um neue Kontakte und möglicherweise auch längerfristige Freundschaften zu ermöglichen. Inwiefern sich diese Hoffnung erfüllt, wird sich nach einer Weile zeigen. Zumindest jedoch ist Bungie mit der Entwicklung der Guide-Spiele einen Schritt auf die Community zugegangen, die bereits bei Destiny 1 eine Matchmaking-Funktion verlangt hatten.