Es ist so weit. Destiny 2 ist endlich für PS4 und Xbox One raus. Wer auf Konsole bereits den Vorgänger gezockt hat, weiß, dass ihr einen Battle.net-Account braucht, ebenso wie eine Verknüpfung zu eurem Bungie-Benutzerkonto. Wie ihr das am unkompliziertesten macht und euren Fortschritt schützt, erfahrt ihr hier.

Destiny 2 - Keine rote Karte für den zweiten Teil: Wir zocken den Fußballmodus!15 weitere Videos

Destiny 2 steht euch ab Ende Oktober auch auf dem PC zur Verfügung. Den Zugang findet ihr über die Blizzard-App. Auf Steam, Origin oder Uplay sucht ihr den MMO-Shooter hingegen vergebens. Stattdessen braucht ihr zuerst ein Battle.net-Konto, um dieses später mit eurem bestehenden oder neuen Bungie-Account zu verbinden. Wer bereits Overwatch bzw. World of Warcraft zockt, kennt das Prozedere und besitzt bereits ein Battle.net- und damit ein Bungie-Konto. Doch Vorsicht: Spieler, die den ersten Teil auf Konsole gezockt haben, laufen Gefahr bei der Verknüpfung des Accounts ihren gesamten Fortschritt zu verlieren, wenn sie jetzt die Plattform ändern. Wie ihr das umgeht, erfahrt ihr ebenfalls in diesem Guide.

Destiny 2 - Account anlegen und anmelden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuDestiny 2
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 270/2711/271
Noch schnell einen Account erstellen, dann ist Destiny 2 in greifbarer Nähe.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Destiny 2 - Konto anlegen

Wenn ihr Destiny 2 zocken wollt, kommt ihr um ein Battle.net-Konto nicht herum - unabhängig davon, ob ihr Konsole oder PC bevorzugt.

  • erstellt zuerst einen Battle.net-Account auf eu.battle.net
  • registriert euch dann bei bungie.net
  • zuletzt ladet ihr euch die Blizzard-App und loggt euch einmalig ein

Spieler, die erstmals mit Destiny in Berührung kommen, können nun loslegen. Wer jedoch Wert auf seinen Fortschritt legt, sollte noch ein paar Tipps befolgen, um die Daten reibungslos zu übertragen.

Account-Verknüpfung bei Destiny 2 - so schützt ihr eure Fortschritte

Wer schon im Besitz eines Battle.net-Kontos ist und den Account übertragen will, muss aufpassen. Mit der Erstellung eines neuen Kontos überschreibt Bungie die Daten, statt eine Verknüpfung und Übertragung zu machen. Ist einmal eine Verknüpfung zum neuen Account angelegt, habt ihr keinen Zugriff mehr auf die alten Speicherstände. Nutzt also entweder euer bereits bestehendes Battle.net-Konto, oder befolgt diese Schritte:

  • loggt euch über euren PSN- oder Xbox-Live-Zugang ein
  • Geht zu euren Einstellungen und dann weiter zu Konto & Verknüpfungen
  • Sucht euer Bungie-Konto und fügt diesem euren neuen Battle.net-Account zu
Packshot zu Destiny 2Destiny 2Release: PS4, Xbox One: 6.9.2017
PC: 24.10.2017
kaufen: Jetzt kaufen:

Beachtet, dass ihr euch über dieselbe Plattform anmeldet, über die ihr Destiny gespielt habt. Meldet ihr euch beispielsweise über die Blizzard-App an, habt den Vorgänger aber auf der Xbox gestartet, geht euer Spielfortschritt verloren.

Bilderstrecke starten
(6 Bilder)

Jetzt steht dem Sci-Fi-Shooter nichts mehr im Weg. Startet Destiny 2 trotzdem nicht, oder hat sich doch ein Bug aus der Beta in die Endversion geschlichen? Dann schaut einmal in die Lösungen und Systemanforderungen bei Destiny 2.