Darf man den Aussagen von Jeffrey Steefel, seines Zeichens Executive Producer von Der Herr der Ringe Online, Glauben schenken, wird sein MMO der potentielle Nachfolger von World of Warcraft, was den Erfolg im Genre der Online-Rollenspiele angeht.

Die aggressive Patch-Politik, das erste AddOn Die Minen von Moria und auch die kommenden beiden Hobbit-Filme sollen neuen Schwung in die Online-Welt von Mittelerde bringen und dem Tolkien-MMO zu bisher ungeahntem Ruhm verhelfen.

Doch damit noch nicht genug, kündigt Steefel auch einen Wechsel des Finanzierungsmodells an:

"This is a franchise that's going to continue for years and years and years, and there's no way that the singular, monolithic, USD 14.95 a month subscription model is going to last for years and years and years all by itself... it has to change."

Schon vor einigen Wochen wurde bekannt, dass Der Herr der Ringe Online in Asien als "Free to Play" MMO auf den Markt kommen dürfte und die benötigten Einnahmen durch einen integrierten Item-Shop einspielen sollen. Dürfen bzw. müssen sich demnächst auch EU- und US-Spieler auf ein neues System einstellen?

Der Herr der Ringe Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.