Bei Turbine Entertainment Software bereitet man sich darauf vor, mit Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar nach Asien zu expandieren. Das allerdings könnte gravierende Veränderungen mit sich bringen, denn der asiatische MMOG-Markt wird derzeit von den free-to-play Titeln dominiert.

In einem aktuellen Interview mit den Kollegen von mmorpg.com deutete Jeffrey Steefel jetzt indirekt an, dass man design- und vermarktungstechnisch weltweit die gleiche Richtung einzuschlagen gedenke. Sollte die Stärke des asiatischen Marktes also ein free-to-play Geschäftsmodell erforderlich machen, könnte Turbine dieses Modell in Folge möglicherweise auch für den Rest der Welt anwenden.

Das würde nicht nur den Herrn der Ringe gehörig stärken, sondern auch Druck auf die Publisher kostenpflichtiger MMOGs ausüben.

Der Herr der Ringe Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.