"Aus Asche wird Feuer geschlagen, aus Schatten geht Licht hervor, heil wird geborstnes Schwert und König, der die Krone verlor" Was der Hobbit Bilbo in den von ihm gereimten Zeilen über den zukünftigen Thronfolger Gondors, Aragorn, und das zerbrochene Königschwert Elendils einst verschwieg, will nun Turbine Entertainment Software bereits im Juni zur Sprache bringen. Denn in der ersten kostenlosen Download-Erweiterung zu Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar 'Die Küsten von Evendim' begeben sich die Spieler und mit ihnen zahlreiche Neuerungen auf die Suche nach einen mächtigen Juwel.

Einen Juwel, der einst den Schwertschaft der Klinge Elendils zierte und der nun wieder seinen Griff schmücken soll, wenn Narsil in den Feuern der Elben-Schmieden zu neuem stählernen Leben erwacht. Vermutet in Annúminas, der verfallenen Hauptstadt des Königreichs Arnor, führt der Weg zum Ziel die freien Völker Mittelerdes so durch 60 neue Quests, an neun bisher verborgen gebliebenen Arten von Monstern vorbei und auf dem Schlachtfeld 'Helegrod' in den Kampf gegen den Drachen 'Thorog'.

Doch dort in der etwa 100 Meilen nördlich des Auenlandes am See Nenuial gelegenen Ruine Annúminas, wo die tiefen Schatten des Bösen drohen, wird auch Licht geboren. So wappnen sieben sammelbare Rüstungs-Sets den Körper, neue Percussion- und Bass- Instrumente den Geist und zwar mit Melodien, die jetzt ebenfalls offline komponiert und danach erst hochgeladen werden können.

Zaudert und zögert also nicht, wenn im Juni in Der Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar die Gegnerflut und bereits jetzt schon die nun offiziellen Bilder an die 'Küsten von Evendim branden'.

Der Herr der Ringe Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.