Sollte die TV-Serie Defiance eines Tages enden, so würde das gleichnamige Spiel dennoch weiterlaufen, wie Lead Designer Trick Dempsey gegenüber Polygon bestätigte.

Defiance - Spiel würde auch mit Ende der TV-Serie weitergehen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/22Bild 75/961/96
Sollte die Serie enden, wäre das Spiel noch nicht tot.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aktuell befindet sich die Serie inmitten ihrer zweiten Staffel und eine dritte scheint durchaus wahrscheinlich zu sein. Von Anfang an versprach man, dass sich die Ereignisse im Spiel auf die Serie - und andersherum – auswirken.

Wie Dempsey anmerkt, musste man neun Monate ohne die Serie auskommen, nachdem die erste Staffel endete. Defiance könne auf eigenen Beine stehen und auch für sich gesehen ziemlich gut laufen.

Abseits dessen hofft er natürlich, dass die Serie auch in Zukunft noch laufen wird. Man arbeitet mit dem Team bei NBC zusammen, das gut im Geschichtenerzählen innerhalb des Defiance-Universums sei, was der Entwickler wiederum nicht überbieten könne.

Man selbst könne das Schießen und die Gewalt besser darstellen und die "Dinge vom Himmel holen", was bei einer TV-Serie aufgrund des Budgets nicht so einfach wäre. Das Erzählen von Zwischenmenschlichen Geschichten aber wäre im Gegensatz dazu im digitalen Bereich sehr hart.

So oder so, sollte es keine dritte Staffel geben, würde das Spiel auch ohne diese weiterleben. In der nächsten Woche erscheint mit Silicon Valley eine neue Erweiterung.

Defiance ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.