Was wären Batman und seine Freunde ohne die dunklen Mächte von Gotham und Metropolis? Nur halbe Helden, wie der jüngste Kinostreifen beweist, denn nicht zuletzt steht und fällt der Charme der gesamten Abenteuer auch gerade mit dem Format der Bösewichter. Das weiß man auch bei Sony Online Entertainment.

Die Entwickler von DC Universe Online wollen jetzt in erfreulicher Regelmäßigkeit offenbaren, mit welchen Widersachern es Fans und Helden im MMOG zu tun bekommen. Einer davon ist Waylon Jones, dessen Äußeres durch eine genetische Veränderungen stark an ein Reptil erinnert.

Seine kaltherzige und zerstörerische Art hat sich allerdings erst vollständig im Arkham Asylum und im Blackgate Prison ausgeprägt. Nun ist der Unselige mehr Tier als Mann und treibt sich in der Nähe von Gothams Wasserstellen herum. Fans der Batman-Comics werden den berüchtigten Reptiloiden eher unter dem Namen 'Killer Croc' kennen, fürchten und schätzen.

Mit DC Universe Online will Sony Online Entertainment einmal mehr beweisen, dass auch die Playstation 3 reif für MMOGs ist. Dabei treten die Entwickler gegen starke Konkurrenz an, denn auch bei den Cryptic Studios werkelt man an einem Superhelden-MMOG, das in diesem Jahr für PC und Xbox 360 erscheinen soll. Champions Online ist der inoffizielle Nachfolger der City of Heroes.

Zwar kann Cryptic auf keine starke Lizenz zurückgreifen, verfügt jedoch über einen großen Erfahrungsschatz im Genre und damit über eine stattliche Anzahl von Fans. Außerdem könnte die große Verbreitung der Xbox 360 die fehlende Lizenz ausgleichen.

Schädlich dürfte der extreme Wettbewerb dieser beiden Spieleschmieden auf keinen Fall sein, immerhin wird sich letztlich das qualitativ hochwertigere Superhelden-MMOG durchsetzen, denn im Zweifelsfall kann man, wenn man die entsprechende Konsole nicht besitzt, auch immer noch auf die PC-Versionen zurückgreifen.

DC Universe Online ist für PC, PS3 und seit dem 29. November 2013 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.