Mit schwerwiegenden Problemen haben derzeit die Fans und Vorbesteller von Darkfall zu rechnen. Die offizielle Seite der Entwickler von Aventurine ist nahezu unerreichbar. Ursächlich dafür sind jedoch keine technischen Probleme, sondern der unerwartet hohe Ansturm der Fans, der die Webserver gnadenlos überlastet.

So haben die Blooger von 'Keen and Graev's' nach eigenen Aussagen sechs Stunden und 19 Minuten gebraucht, bis die Pre-Order unter Dach und Fach gebracht werden konnte. Grund für den Ansturm dürften die zahlreichen Reviews sein, die seit dem Fall der NDA davon berichten, dass Darkfall definitiv kein Spiel für den Durchschnittspieler sei und dass es durch sein offenes PvP samt 'Griefing' und Leichenfledderung nur für 'Hardcore-PvPer' genießbar sein würde. Wer noch Ultima Online vor dem umstrittenen 'Trammel-Patch' erlebt, hat, kann sich in etwa eine Vorstellung von der Spielmechanik machen.

Die Jungs von Aventurine sprechen, was die Vorbestellungen betrifft, vom 20fachen dessen, womit sie eigentlich gerechnet hatten. Erwartet uns der Hype ausnahmsweise mal nach Fertigstellung eines Spiels? Zu wünschen wäre das den Jungs von Aventurine ebenso wie den eingefleischten PvP-Veteranen die seit einem Jahrzehnt von der Branche so sehr vernachlässigt wurden.

Darkfall ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.