Erwartet umstritten ist das gnadenlose PvP-MMOG Darkfall seit seinem Release im Frühjahr. Das Spiel krankte zum Start an Bugs, Cheatern und Bottern. Mittlerweile jedoch hat Aventurine nachgebessert und in Fankreisen scheint man den Titel ausgesprochen liebgewonnen zu haben. Da wird es Zeit für den Sprung über den großen Teich.

Darkfall - Expansion in den Westen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/9Bild 10/181/18
Die Welt von Darkfall ist gnadenlos und gewiss nicht einsteigerfreundlich. Hartgesottenen PvPern ist das nur recht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Seit heute steht der erste Spieleserver Nordamerikas mit dem kreativen Namen NA1 zum Besiedeln offen. Und nicht nur das. Mit dem Server hat Aventurine auch noch eine brandneue Webseite ins Netz gestellt - für die Community ein kleines Wunder, wo doch die bisherige Webseite seit 2006 unverändert geblieben ist.

Die neue Webseite ist nicht nur optisch zeitgemäß, sie bietet auch neue Foren für registrierte Spieler und Besucher. Allerdings werde sie, so Chefentwickler Tasos, stärker moderiert, um Störungen durch Außenstehende zu vermeiden.

Für international orientierte europäische Spieler wird allerdings es erst in drei Monaten eine Transfermöglichkeit auf den US-Server geben, da er nicht von Aventurine selbst betrieben wird.

Darkfall ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.