Nicht nur die Adventure-Experten von Daedalic kamen am ersten April auf die Idee, sich auf alte Werte zurückzubesinnen. Auch bei NCsoft schmiedete man ähnliche Pläne. Das Superhelden-MMOG City of Heroes sollte den Schritt zurück in die frühe Zeit des Computerspiels machen - bevor die Bitmaps laufen lernten.

Das Tolle daran ist die technische Anspruchslosigkeit. Das Spiel sollte endlich wieder unter DOS 1.1 laufen, brauchte nicht mehr als einen 386er Prozessor und 640k RAM. Leider wurden die Pläne am zweiten April schon wieder verworfen und nun erscheint das nächste Update doch wie erwartet grafisch zeitgemäß und mit dem heiß ersehnten Architekturprogramm für spielergenerierte Missionen.

City of Heroes Freedom ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.