City of Heroes (Interview)
von Valentin Rahmel

Wir haben Wilfried Henseler, dem europäischen Community Manager von City of Heroes, einige Fragen zum europäischen Start des Superhelden Online-Rollenspiels Heroes gestellt!

Hallo Wilfried! Ich hoffe Du hast den Umzug von Köln nach Brighton gut überstanden? Gefällt Dir Dein neues Büro und die englische Küste?

Wilfried Henseler: Ja, sehr. Brighton ist eine tolle Stadt und das NCsoft Büro liegt mitten drin, kaum 15 Minuten vom Strand entfernt.

City of Heroes Freedom - Heldlein wechsel dich5 weitere Videos

Nicht nur darin das beide auf dem 50. Breitengrad liegen ähnelt Brighton meiner Heimatstadt Köln sehr. Die Kirchen können zwar nicht mit dem Dom konkurrieren, aber dafür hat das Meer deutlich mehr Wasser zu bieten als der Rhein ;). Und sollte sich doch mal das Heimweh melden, ist man dank der zahlreichen Billigfluglinien schneller zu Besuch in Köln als mancher jeden Morgen durch den Stau bis ins Büro braucht.

Wie bist Du zu NCSoft gekommen und was sind Deine Aufgabenfelder als deutscher Community Manager für City of Heroes?

Wilfried Henseler: Das ist eigentlich eine ganz einfache Geschichte, NCsoft suchte nach deutschsprachigen Mitarbeitern, und zufälligerweise spreche ich Deutsch - so halbwegs ;)Vielleicht auch nicht ganz so einfach, aber es war zu Anfang tatsächlich eine reine Bauchentscheidung. Spätestens als ich zum Bewerbungsgespräch in England war, und zum ersten mal hautnah erlebte, mit welcher Begeisterung und Leidenschaft hier MMORPGs förmlich zelebriert werden, war ich vollständig überzeugt.

Blieb natürlich auch noch NCsoft von mir zu überzeugen, was aber offensichtlich geklappt hat ;) Meine Aufgabe bei NCsoft ist es vor allem die deutschsprachige City of Heroes Community mit Informationen zu versorgen. Das reicht von dem Kontakt mit Fansites, über News und Artikel der offiziellen Webseite unter [magic.url protocol="http" domain="de.cityofheroes.com" url="de.cityofheroes.com"]de.cityofheroes.com[/magic.url] , bis hin zum kommenden City of Heroes Forum.

Du warst schon vorher ein Fan des Superhelden-Titels, was macht das Spiel für Dich so besonders? In welchen Online-Rollenspielen siehst Du ebenso großes Potential?

Wilfried Henseler:
City of Heroes ist der beste Beweis dafür, dass man auch und gerade im sonst eher konservativen MMORPG Genre erfolgreich völlig neue Wege gehen kann. Nicht nur Action und Bewegungsfreiheit sind wegweisend für das Genre. City of Heroes versucht nicht erfolgreiche Konzepte der Vergangenheit einfach nur zu kopieren, sondern verfolgt von Grund auf einen klaren, eigenen Stil - dennoch bleibt es durch und durch ein reinrassiges MMORPG.
Nicht umsonst räumt City of Heroes Preise und Auszeichnungen gleich reihenweise ab. Zuletzt wurde es von der New York Times zu einem der zehn besten Spiele des Jahres 2004 gekürt - als einziges MMORPG. Bei den Digital Entertainment Awards des amerikanischen Billboard Magazins wurde es als "PC or Console Game of the Year" und "Multiplayer Game of the Year" ausgezeichnet. Und das sind nur die aktuellsten in einer langen Reihe. In welchen anderen MMORPGs ich noch ähnliches Potenzial sehe? In Guild Wars, Auto Assault und Tabula Rasa zum Beispiel. Ihr habt jetzt nicht wirklich etwas anderes von einem NCsoft Mitarbeiter erwartet, oder? ;)

Aber Scherz beiseite, für Tabula Rasa und Auto Assault ist es noch zu früh für eine genauere Betrachtung, aber bei Guild Wars lässt sich mit Sicherheit schon jetzt von einem weiteren Meilenstein sprechen, der die Lücke zwischen MMORPGs und "konventionellen" Multiplayer Spielen schließen wird.

Was war Dein erstes Computerspiel und was ist Dein Lieblingstitel?

Wilfried Henseler:
Oh Gott ist das lange her. Mein erstes Computerspiel war Space Invaders. Damals noch als Steckmodul für den VC 20 (der Vorgänger des Commodore 64). Seit dem ich das erste MUD (die rein textbasierten Vorläufer der heutigen MMORPGs) online gespielt habe, waren Spiele mit weniger als 50 Mitspielern aber eher nicht mehr so mein Fall. Neben eher seltenen Shooter und RTS Runden mit Freunden sind mir die guten alten Adventures der Marke Zack McKracken oder Monkey Island am liebsten. Aber davon werden heute leider kaum noch welche produziert.

City of Heroes soll komplett lokalisiert werden und eine deutsche Beta im Dezember ist auch geplant, ist die Testphase öffentlich?

Wilfried Henseler: Wann soll die finale Fassung erscheinen? Wilfried Henseler: Eine echte "Open Beta" ist nicht vorgesehen, es wird eine Anmeldung für die Teilnahme am Beta-Test nötig sein. Das Release ist für Februar 2005 geplant.Ein Charaktertransfer ist ja nicht möglich, warum sollten die Spieler nochmal komplett neu anfangen und auf den deutschen Servern spielen? Mit welchen Verbesserungen können wir rechnen?

Wilfried Henseler: Ein Charakter Transfer ist immer ein zweischneidiges Schwert. Auf der einen Seite lieben ihn natürlich die Spieler, die bereits einen Charakter auf dem US Server spielen und ihn gerne auf den deutschsprachigen Server holen möchten. Auf der anderen Seite würden erfahrene Charaktere das Gefühl einer Community zerstören, sich gemeinsam auf das Abenteuer zu begeben eine neue Welt zu erobern. Trotzdem bleibt den Spielern der US Version natürlich der große Vorteil, dass sie das Spiel bereits kennen und ihre Heldinnen und Helden sich schneller in der deutschsprachigen Version von Paragon City zurechtfinden werden.

Es gibt sicher Spieler die gerne in Englisch spielen, aber für sehr viele andere wird die vollständig deutsche Übersetzung die größte Verbesserung sein. Deutschsprachige Community, Support, Foren und Events.

Was ist dem Player vs. Player Add-on City of Villains?

Wilfried Henseler: Das für 2005 geplante City of Villains gehört wohl zu den spannendsten Erweiterungen für ein MMORPG überhaupt. Alleine bei der Aussicht darauf einen echten Superschurken zu verkörpern läuft sicher so manchem Spieler das Wasser im Munde zusammen. Auch in Hollywood sucht man sich die Schauspieler für die Rollen der Antagonisten in Comic-Verfilmungen oft sehr viel genauer aus als die eigentlichen Heldinnen und Helden. Wer ist schließlich schon Batman im Vergleich zu Jack Nicholson in der Rolle des Joker in Tim Burtons Batman Film ;) PvP wird es bereits vor City of Villains mit einem kostenlosen Update geben.In speziellen Arenen wird es dann möglich sein, gegen seine Freunde zu trainieren. Ein Vorgeschmack auf die epischen Schlachten zwischen Heldengruppen und Superschurken um die Herrschaft in Paragon City, die mit City of Villains dann folgen wird.

Welchen Charakter würdest Du als Spieler wählen?

Wilfried Henseler: Ich bin eher ein einfach gestrickter Spieler, für mich ist es das schönste im Kampf in der hinteren Reihe zu stehen und von da aus immer feste drauf auf den Gegner ;). Darum ist mir die Rolle des Blasters in City of Heroes quasi auf den Leib geschrieben.

Kannst Du uns etwas über den kuriosen Rechtsstreit mit Marvel erzählen?

Wilfried Henseler: Sorry, aber zu einem laufenden Gerichtsverfahren möchte ich mich nicht äußern.

City of Heroes Freedom - Interview mit Community Manager Wilfried Henseler

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 209/2141/214
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schon zum Start in den USA war City of Heroes relativ erfolgreich und schnell wurden über 100.000 Exemplare verkauft. Wie viele Spieler verzeichnet das Spiel aktuell und wie viele Superhelden erwartet Ihr in Europa?

Wilfried Henseler:
City of Heroes hatte in der Tat einen Erfolg, der selbst die kühnsten Hoffnungen der Entwickler noch weit übertroffen hat. Nach den letzten offiziellen Zahlen waren es 180.000 Spieler in der US Version. In Europa möchten wir an diesen Erfolg natürlich anknüpfen.