Das Architekten-Programm für City of Heroes ist eingeschlagen wie eine Bombe. In zwei Wochen haben die Spieler rund 20.000 neue Handlungsbögen geschaffen, mit geschätzten 50.000 Missionen. Das ist weit mehr, als die Entwickler in zehn Jahren hätten produzieren können. Faszinierend daran: Gewisse Teile der Masse haben durchaus Klasse. Zu diesem Ergebnis kommen die Fans bereits jetzt.

Inhalte für ein ganzes Leben stecken mittlerweile also in dem Superhelden-MMOG der frisch gebackenen Paragon Studios von NCsoft. Die Schwierigkeit sei allerdings, das hört man derzeit recht häufig, die wirklich genialen und kreativen Missionen einiger Architekten von dem "Berg der Mittelmäßigkeit" zu unterscheiden, der sich täglich höher türmt.

Langfristig wird dafür das Bewertungssystem sorgen, mit der die Spieler die Spreu vom Weizen trennen kann. Doch bis dahin wird noch eine Weile vergehen, denn um einen Handlungsbogen zu bewerten, muss man ihn erst einmal gespielt haben.

City of Heroes Freedom ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.