Einen einzigen Server versprachen die Jungs von den Cryptic Studios bereits vor einer Weile für ihr Superhelden-MMOG Champions Online. Die Fans waren außer sich vor Freude, immerhin bekommen die virtuellen Leistungen der Spieler so die Bedeutung die ihnen gebührt und sind nicht nur für die wenigen tausend Spieler eines Servers interessant.

Champions Online - Grenzenloses Heldentum

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 287/2911/291
Eine Welt, ein Server - Cryptic setzt auf eine geeinte Community.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ungewiss war bislang allerdings, ob die Lokalisierungen diese Einheit letztlich doch spalten und die Spieler nach Nationen trennen, wie es leider bei so vielen aktuellen MMOGs der Fall ist. Jetzt hat Cryptic auch dazu Stellung genommen und die Antwort sorgt erneut für Begeisterungsstürme:

"Wir planen Champions Online mit nur einem einzigen, grossen Server weltweit laufen zu lassen. Es wird also nicht notwendig sein das Spiel von einer Bestimmten Region oder einem bestimmten Land zu kaufen."

Vor allem internationale Clans werden davon profitieren, denn sie werden durch die zunehmenden Lokalisierungen von MMOGs deutlich benachteiligt. CCPs Sci-Fi-MMOG Eve Online beweist seit Jahren, dass ist vorteilhaft ist, wenn die Community nicht mehr über unzählige Server verstreut wird.

Sollte die Cryptics Engine tatsächlich zu einer solchen Leistung fähig sein, lässt das auch für Star Trek Online hoffen, an dem die Jungs parallel schmieden und das auf die gleiche Engine setzt.

Champions Online ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.