Mark Jacobs' neues MMORPG Camelot Unchained soll ein Alterungssystem nutzen, das er ursprünglich bereits in Warhammer Online: Age of Reckoning einsetzen wollte.

Camelot Unchained - Mark Jacobs will Spiel-Charakter zum Altern bringen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuCamelot Unchained
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 3/41/4
Finanziert wurde das MMO über Kickstarter im vergangenen Jahr.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Durch optische Merkmale wollte man bei Warhammer damals nicht nur zeigen, wie lange jemand in dem MMO bereits verbracht hat, sondern man wollte ebenfalls die Silhouetten verbessern, die man wiederum aus der Distanz sieht. Das hätte laut Jacobs den Spielern ein besseres Mittendrin-Gefühl verliehen und gleichzeitig ein Gefühl der Belohnung für fortwährendes Spielen.

Bei den Silhouetten hätte man beispielsweise durch einen sehr langen und aufwendigen Bart bei einem Zwerg dessen Veteranen-Status erkannt. Ein größerer Grünhäuter wirke erfahrener und vielleicht auch etwas stärker. Das im Zusammenspiel mit der Ausrüstung wäre Jacobs zufolge im Bezug auf PvP eine großartige Möglichkeit gewesen, sich einen besseren Überblick zu verschaffen und auch zu entscheiden, wen man angreifen möchte.

Das System sollte auch umgesetzt werden, doch der enge Zeitplan saß im Nacken und verschieben wollte man den Titel nur für dieses Feature am Ende nicht. Für Camelot Unchained soll diese Idee aber wieder aufgenommen werden. So soll es im Laufe des Spieles zwar Veränderungen geben, aber dieser Prozess laufe sehr langsam ab - man könne die Alterung also nicht in Echtzeit erleben.

"Die erste Phase wird am schnellsten vorbei sein und jede weitere dauert länger. Das Altern bringt einige Nachteile mit sich, wird aber viel mehr Vorteile bieten, da wir möchten, dass es für die Spieler eine positive Erfahrung wird. Die Spieler müssen sich jedenfalls keine Sorgen machen, dass ihre Charaktere so alt werden, dass sie nicht mehr so effektiv wie vorher sind oder dauerhaft sterben können. Das würde einfach keinen Spaß machen", so Jacobs.

Sämtliche Details will er im offiziellen Forum diskutieren.

Camelot Unchained erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.