2008 erstmals angekündigt und seit Mitte des Jahres in Korea und China erhältlich: Das Martial-Arts MMO Blade and Soul hat lange auf sich warten lassen und wurde nun auch offiziell für den Release im Westen angekündigt.

Blade & Soul - Martial-Arts-MMO offiziell für den Westen angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 107/1241/124
Für den Westen überarbeiten die Entwickler die Levelkurve, Dropraten und andere Balance-Aspekte
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit den Gon, Jin, Kun und Lyn stehen in Blade and Soul vier verschiedene Völker zur Auswahl. Darüber hinaus gibt es sechs Klassen (Assassine, Klingenmeister, Zerstörer, Chi-Meister, Kungfu-Meister und Beschwörer), die alle auf unterschiedliche Fertigkeiten setzen.

Das Kampfsystem ist actionlastig und erinnert an ein Prügelspiel. Da ist es nicht verwunderlich, dass ein ausgefeiltes Kombo-System vorhanden ist und im PvP auch Konterangriffe eine wichtige Rolle spielen.

Der Grafik-Stil wurde von dem bekannten Manga-Künstler Hyung-Tae Kim entworfen und die Unreal Engine 3 sorgt gleichzeitig für eine hübsche Optik mit knalligen Effekten.

Auf einen Termin legt sich NCsoft noch nicht fest, auch Pläne für eine Beta wurden noch nicht näher spezifiziert. In Asien läuft das Spiel mit einem Abo-Modell, doch in den FAQ auf der offiziellen Webseite heißt es, dass man sich hierzulande noch nicht auf ein Geschäftsmodell festgelegt hat.

Blade & Soul ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.