Tja, Auto Assault war wohl wirklich kein Renner! Damit die restlichen Spieler nun nicht alleine durch die Spielwelt gurken, haben die Macher beschlossen, einen Server für alle Zocker ins Leben zu rufen. Der Hauptcomputer steht dann zwar in Nordamerika, dennoch kann man sich weiterhin mit dem lokalisierten Client einloggen.

Schon ab den 13. Juli besteht die Möglichkeit, mit seinem alten Charakter auf den neuen Server wechseln. Wer sich beeilt, kann sich seinen Namen als erster sichern. Es kann nämlich gut sein, dass viele Spieler den selben Namen tragen und wer zu spät kommt, muss diesen ändern.

Das Team wird glücklicherweise nicht gefeuert. "Die europäische Site und alle europäischen Community Coordinatoren bleiben Euch auch in Zukunft erhalten", so Community Manager Autobahnparker.

Auto Assault ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.