Die Weltraumbehörde NASA beschreitet neue Wege. Mit dem NASA MMO Game wollen die Eroberer des Alls jetzt auch in der Welt der virtuellen Realitäten ihre Fußspuren hinterlassen. Was genau die NASA dabei plant, ist unklar. Auf Fragen nach dem Grund für die Bemühungen gibt die Behörde Antworten, die das Orakel von Delphi nicht besser hätte formulieren können:

"Es gibt zunehmend Anlass zur Annahme, dass künstliche Umgebungen als Werkzeuge zum Verständnis komplexer Sachverhalte dienlich sein können. Virtuelle Welten, akkurat künstlich simuliert, könnten erlauben, mit chemischen Reaktionen in lebenden Organismen zu experimentieren, die Reparatur von teurer Ausrüstung zu trainieren und Schwerelosigkeit zu erfahren. Komplexe Konzepte können einfacher aufgenommen und bei der Lösung praktischer Probleme eingesetzt werden."

Aha.

Astronaut: Moon, Mars And Beyond erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.