Während man hierzulande und in den USA noch immer auf Informationen rund um das MMORPG ArcheAge wartet, werden die Spieler in Russland regelrecht mit Details überschüttet.

Das MMORPG ArcheAge wird zumindest in Russland ein Free2Play-Modell nutzen.

Publisher Mail.ru hat nun verlauten lassen, dass man das MMO mit dem Free2Play-Modell anbieten wird. Es wird aber auch einen Premiumzugang über ein Abo geben.

Obwohl Mail.ru angibt, dass es kein Pay2Win-System geben soll, kann man im Item-Shop neben kosmetischen Dingen und einem größeren Inventar auch Labor-Points kaufen. Wer ArcheAge schon verfolgt weiß, dass diese Labor-Points dafür genutzt werden, dass man im Spiel mehr herstellen kann, was vor allem in PvP-Kämpfen durch mächtige, selbst hergestellte Rüstungen und Waffen einen Vorteil bedeuten kann.

Dieses Geschäftsmodell könnte auch für die anderen internationalen Versionen des MMORPGs ArcheAge gelten, da Sergei Teymurazov, der Produzent der russischen Version des Online-Rollenspiels angab, dass es sich bei dem Modell um eines handelt, das XL Games ihnen vorgegeben hätte und es daher weltweit gelten würde.

ArcheAge ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.