Mail.ru, der russische Publisher des MMORPGs ArcheAge musste den Verkauf der Pakete mit Frühzugang zum Spiel einstellen, da die Anfrage viel zu hoch war.

ArcheAge - Frühzugang zur russischen Version wegen zu hohen Andrangs abgebrochen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 219/2351/235
Das MMORPG ArcheAge wollen in Russland sehr viele Spieler spielen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Auch Mail.ru bot, wie so viele Publisher derzeit, Founders Packs für das kommende MMORPG ArcheAge an. Diese Pakete bieten neben diversen Ingame-Items und Boni auch einen garantierten Frühzugang zum Spiel. Da ArcheAge in Russland sehr viele Fans hat, griffen diese sofort zu und innerhalb von kurzer Zeit wollten zehntausende Spieler ein solches Founders Pack haben.

Mit diesem Ansturm hatte Mail.ru nicht gerechnet und auch die nötigen Kapazitäten, um diesen Spielern einen Zugang zur derzeit stattfindenden Closed Beta zu gewähren, waren nicht vorhanden. Daher musste das Gründer-Programm vorerst eingestellt werden. Es werden aktuell keine Founders Packs mehr verkauft.

Hierzulande muss man sich noch gedulden, bis man das MMORPG ArcheAge endlich spielen kann. Publisher Trion Worlds will Entwickler XL Games alle Zeit lassen, die gebraucht wird, um das MMO in Russland zu veröffentlichen und auch weiterzuentwickeln.

ArcheAge ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.