Für das kommende Jahr plant Reloaded Productions laut eigenen Angaben ein "massives Engine-Update" für das Free2Play-Spiel All Points Bulletin: Reloaded. Derzeit läuft es noch mit jener Unreal-Engine-Version, die im Grunde auch bei Unreal Tournament 3 zum Einsatz kommt.

All Points Bulletin: Reloaded - "Massives Engine-Update" im nächsten Jahr, Unterstützung von weiteren Plattformen möglich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 76/781/1
Bringt das Upgrade wieder Schwung in APB?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ganz so frisch ist diese also nicht mehr. Mit dem Upgrade wolle man auf die 2013-Version umsteigen, die im Grundkern etwa Gears of War 3 befeuert (der Entwickler nennt den Titel als Beispiel) und allerlei Verbesserungen und Performance-Updates enthält.

Wie sehr die Grafik letztendlich wirklich aufpoliert wird, bleibt abzuwarten. Reloaded nennt als Vorteile der neuen Version Dinge wie ein neues Licht-System und verbesserten Netzwerk-Code. Einzug halten soll das Ganze voraussichtlich gegen Ende des ersten Quartals 2014 - man betont aber, dass sich das möglicherweise noch ändern kann.

Parallel dazu verkündete man im Entwickler-Blog, auch offen für andere Plattformen zu sein, die man in Zukunft unterstützen könnte. Beispiele wurden zwar nicht genannt, damit dürften aber etwa die Next-Gen-Plattformen gemeint sein. Gerade im Hinblick auf die bislang nicht angekündigte PS4- und Xbox-One-Version von Grand Theft Auto 5 bzw. Grand Theft Auto Online dürfte das doch ziemlich interessant erscheinen.

All Points Bulletin: Reloaded ist für PC, seit dem 2. Quartal 2015 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.