Dass All Points Bulletin, das erwachsene MMOG der Jungs von Realtime Worlds, durch einen unglaublichen Reichtum an optischen Details aufwarten wird, haben wir bereits im vierten Teil der Podcast-Reihe zur Entwicklung gelernt. In der fünften Ausgabe geht man noch einen Schritt weiter und zeigt, mit welcher Detailverliebtheit man im schottischen Studio allein an die Sache mit den Tattoos herangeht.

All Points Bulletin: Reloaded - Die Welt der schönen Körper

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 69/761/76
Die Tattoos im Spiel können es durchaus mit echten Körperverzierungen aufnehmen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und um das zu beweisen hat man den armen Chris Collins glatt aus dem Studio geworfen. Der besucht sogleich, getrieben von chronischer Langeweile, das örtliche Tattoostudio im schottischen Dundee, wo man echte Tattoos mit denen im Spiel vergleicht.

Wer jetzt noch mit etwas Sprachtalent gesegnet ist, kann dem Video sogar entnehmen, welche Körperverzierungen im nächsten Jahr in Mode sein werden, wenn All Points Bulletin erscheint.

Realtime Worlds greift mit APB das beliebte Spielprinzip von Grand Theft Auto auf und passt den Titel klar an eine ausschließlich erwachsene Zielgruppe an.

7 weitere Videos

All Points Bulletin: Reloaded ist für PC, seit dem 2. Quartal 2015 für PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.