Aion - Das MMO des Jahres im Langzeit-Test

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 319/3261/326
Altbekannt: In Aion kämpfen die Mächte des Lichts und der Dunkelheit gegeneinander - und eine dritte Fraktion.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Kommentare (39)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
jo eh
#39
was is denn das fürn scheiss werbe seiten shit
Antworten | Zitieren
0
Rofldavid
#38
Langwieriger Levelaufstieg
Balancing streckenweise noch nicht perfekt
Konservatives Questdesign
Zu ausschweifende Grindpassagen
Nerviger Malus mit XP-Verlust

Ich finde diese Punkte irg. wie nicht richtig ich habe bis jetzt noch kein bisschen grinden müssen alles nur mit q gemacht und es wurde ja auch schon an den q xp gedreht. Mann sollte ja auch noch bedenken das es nur bis lvl 50 geht von daher ist die zeit sehr ok wie ich finde.

Der XP Verlust ist naja geht so man kann ja alles wieder zurück hollen mit einen etwas gefüllten Geldbeutel ^^
Antworten | Zitieren
0
Hmmm
#37
wie zu erwarten - ein Spiel welches wieder nur Time+Grind erwartet. Gut es nicht geholt zu haben!
Antworten | Zitieren
0
ich
#36
Ich für meinen Teil bin froh es mir nicht gekauft zu haben, wenn ich ein Rp Spiel mit großem (überragenden) Anteil an PVP haben will, dann spiel GW.

Alles andere finde ich bei HdRO schöner und besser, auch wenn das Spiel seine Macken in mom hat, was auch keiner bezweifelt, aber dafür hat das Game was Aion für mich einfach nicht hat, eine tolle Community und eine unglaubliche Atmosphäre!
Antworten | Zitieren
0
RP Game???
#35
Ein MMO ja ABER sagt bitte Nicht es wäre ein RPG. Was mich extrem gestört hat, dass es schon keine Namensregelung gab/gibt. Sexistische Legionsnamen oder auch mal ein Himmler und Göbbels etc. ein Absolutes NoGO. GM´s??? Fehlanzeige. Ein Namengenerator alá DAoC wäre hier für die Lösung. Dann die Com im Spiel* kopfschüttel* Mit ausreichend GM´s die ein wenig auf Disziplin achten würden wie z.B. in HdRO?*ja das wärs*. Das war auch der Grund dafür das ich nach den 4 Wochen aufgehört habe es kam ganz und gar keine Fantasystimmung auf. Schade eigentlich.
Aber es ist nunmal sowie es ist! PVP zieht die Deppen an wie Scheise Fliegen!
In diesem Sinne.....
Kämpft hart und sterbt ehrenvoll!
Antworten | Zitieren
0
skeproject
#34
Mehr als 70% sind derzeit viel zu viel für Aion. Ein Spiel, das scheinbar zufällig abstürzt, wenn mehr als 2GB Arbeitsspeicher beansprucht werden ist unspielbar. Den Fehler hatte ich bisher auf 4 verschiedenen Rechnern! Ein Kumpel von mir blieb verschont, allerdings nur bis er sein Notebook neu aufgesetzt hat. Jetzt fliegt er auch alle 20 Minuten min. einmal raus. Technisch ungenügend und dafür hab ich 60 Euro gezahlt -.- Da bin ich von NC Soft echt Besseres gewohnt.
Antworten | Zitieren
0
Das Orakel
#33
Zuwenig Quests, kaum abwechslung da man nicht die möglichkeit hat mal das Quest-Gebiet zu wechseln, es gibt meist halt nur eines auf seinem aktuellen Avatar-Level. Auch das Handwerk ist zu Zeitaufwändig. Es gibt Tage/Abende, da bin ich mit meinem Handwerk allein über 5-7 Stunden beschäftigt und häng somit nur in der Hauptstadt rum. Zudem sind die Kosten für Handwerkausbildung auch zu hoch angesetzt.

Dazu gesellt sicht das Bot-Problem an jeder Ecke der teils doch recht schönen Aion-Welt. Diese bedrohen schon deutlich die Wirtschaftslage. Selbst das dämlichste Item kostet mitlerweile horende Summen und kann es sich nicht mehr leisten, naja, ausser man kauft sich auch Ingame-Kohle wie alle andern die sich einen scheiss um fairness kümmern.

Bin jetzt auf lvl 29 und Twink auf 23 aber langsam schwindet die Motivation täglich einzuloggen. Werd wohl auch erst mal Pause machen und beobachten wohin das MMORPG künftig hinsteuert.

Schade, hab mir eigendlich auch mehr von Aion erhofft.
Antworten | Zitieren
0
sodom1234
#32
mist, zu schnell enter gedrückt. Ich bin jetzt 28,99 und da ich viel mit Freunden Spiele und einfach viel "laber" habe ich da noch nicht so drauf geachtet.
Ich finde aber mittlerweile auch das es etwas zäh wird, mag aber auch daran liegen das ich im PvP immer auf die Fre%%e bekomme :)
Antworten | Zitieren
0
sodom1234
#31
hmm, merkwürden ich bin selber noch klein kann dazu also nichts aus eigener Erfahung sagen. Meine Legonies erzählen aber eigentlich alle, das ab ca lv 30 Questen nur noch unbedeutend exp bringt und das Groh durch Inis oder Farmen kommt.
Antworten | Zitieren
0
Ma
#30
33 - und 25 Queste im Log, davon 1/3 EP-reiche Gruppenqueste.

Übrigens kann man durch den EP-Verlust beim Sterben durchaus rückwärts leveln, da 1% der EP nicht wieder hergestellt wird. Wer viel stirbt, muß also auch ein paar mehr Mobs hauen, um den Verlust wieder auszugleichen.

Vielleicht liegen die vielzitierten Questlöcher ja daran? *hust*
Antworten | Zitieren
0
sodom1234
#29
welchen lv hast Du ?
Antworten | Zitieren
0
Ma
#28
Wer die Questlöcher nicht kennt, spielt wohl einfach anders, als jene, die sich über solche beklagen. Mit rosa Brille hat das wenig zu tun. Die macht ja das Questlog nicht voller...

Die normalen Queste sind kleine, in sich geschlossene Geschichten, an der teilweise mehrere Questgeber beteiligt sind - und die, so man den Questtext auch liest, tiefere Einblicke in Gesellschaft, Kultur und Denkweise der jeweiligen Fraktion geben und so eine dichte Athmosphäre im Spiel schaffen.

Im übrigen sollte mal jemand der ewigen "Die Quest sind doof"-Jammerer mit innovativen Ideen für Questdesign aufwarten. Andernfalls: Es ist ein MMORPG, kein Knobel-Adventure. Und sobald eine Questaufgabe Nachdenken erfordert, werden auch schon die öffentlichen Kanäle mit entsprechenden Fragen ala "Wo ist die Katze?" gespamt.

@ Ullrich: Wenn ich in WoW Schulter- und Kopfverzauberungen und verschiedene Rezepte für meinen Beruf haben möchte, MUSS ich Ruf farmen - und kann das im Endlevel großteils nur über tägliches Hero-Instanzen abgrasen. Und das nicht nur mühsam bei einer Fraktion, sondern am besten gleich bei mindestens 5. Der begeisterte Grinder darf sich gleich an 50 Fraktionen versuchen und wird - zu all den schönen Dingen, an die man anders nicht ran kommt - mit einem schnöden Titel und einem Häkchen im Erfolgsregister belohnt. Um beim Juwelier- und Kochberuf weiter zu kommen, werde ich gezwungen, jeden Tag die gleiche Quest zu machen, okay, es wechseln sich random 3 Queste ab...
Antworten | Zitieren
0
ullerich
#27
Achja noch eine Anmerkung. In WoW ist es deine Entscheidung, ob du Ruf farmst oder nicht. Du mußt nicht die Dailies machen.

In WoW kannst du aber im Gegensatz zu Aion ohne Grinden leveln. WoW hat auch das aktuell bessere Questsystem.
Antworten | Zitieren
0
ullerich
#26
Wer die Questlöcher nicht kennt und zugibt, spielt entweder kein Aion oder sieht alles durch eine rosa Fanboy-Brille.

Nur die Missionsquest bieten eine richtige Storyline. Der Rest der Quests ist stumpfes Abgefarme von Mobs, die man nicht töten kann, weil bots die Dauerfarmen.

Ich habe 2 Jahre auf Aion gewartet und vieles was gesagt wurde, wurde nicht erfüllt. Es hieß es ist kein Grinder und es ist zum Teil ein Grinder. Man bekommt die Bot-Flut nicht geregelt. Es macht keinen Spaß mehr.

Fazit von mir: Damit Aion im MMO-Olymp ankommt, muß sich noch einiges tun. In WoW wurde es auch nicht in einem Monat gepackt, einen qualitativ hohen Stand hinzubekommen. Da brauchte man auch einen Weg hin.
Nur ist Aion zwar erst vor kurzem hier Veröffentlicht worden, doch ist es schon fast ein Jahr in Korea released. Dafür hat es aber noch viele Fehler und Probleme. Sehen wir in 5-6 Monaten mal wie der Stand ist und ob ich wieder anfange.
Antworten | Zitieren
0
Ma
#25
Der Artikel: Eine Katastrophe!

Weder hat der Autor die Hintergrundgeschichte verstanden, noch die Questtexte gelesen. Vom fehlerhaften Gebrauch der deutschen Sprache fang ich mal gar nicht erst an. Gibts bei gamona niemanden, der die Artikel lektoriert?!

"Das bedeutet leider auch, dass man sich in den Wahnsinn grinden muss," - völliger Unfug und höchsten abhängig von der eigenen Spielweise. Ich jedenfalls kann mich nicht darüber beklagen, jemals einen Mangel an Questen in meinem Log gehabt zu haben, obwohl ich in der Gruppe queste und so nur max. 1/2 der EP pro Mob bekomme. Wenn man allerdings nur die drei Questmobs erledigt und sich sonst an allem vorbeischleicht, weils schneller geht, kommt man sicherlich durchaus in ein Questloch und findet sich dann Craftingmats und EP farmend wieder.

Da der Autor sich die diversen Vergleiche mit WoW nicht verkneifen konnte, leg ich einen nach: In WoW wird der Spieler, so er an hochwertige Items, Verzauberungen, Reittiere, Haustiere, Rezepte kommen will, gezwungen, stupide jeden Tag die immer gleichen Queste zu erledigen, stundenlang die immer gleichen Mobs zu farmen, um an Ruf für die diversen Fraktionen zu kommen. Ein gleiches, will man Craftingmats wie z.B. Netherweberseide nicht teuer im AH kaufen: Dann rennt man halt mindestens eine Stunde im Kreis und erschlägt Netherweberspinnen für 10 Stück Seide.

Wenn man Aion schon Grindlastigkeit vorwirft und mit WoW vergleicht, kann man ruhig dazu schreiben, daß Aion wesentlich weniger Anlässe zum Grinden bietet, als WoW.

Der Autor wirkt aber durch seine Aussagen sowieso wie jemand, der nicht schnell genug im Endcontent ankommen kann und sich dann nach drei Wochen wundert, warum er sich langweilt, was er natürlich gleich auf den Neueinsteiger projeziert.

Mein Fazit: Aion ist nicht nur wunderschön designt, sondern wartet mit einer grandiosen, athmosphärischen Geschichte auf, wirkt lebendig und begeistert mit seinem großartigen Gameplay, das jenseits von der 1-Knopf-Rota zum ausprobieren und experimentieren einlädt, und mit würdigen Gegnern, die einem noch zu schaffen machen, wenn man schon 5 Lvl drüber ist und Elitegegner die wirklich Elite sind. Aion ist das, was ein großartiges Spiel sein sollte: Eine Herausforderung an den Spieler, bei der selbst beim Craften der Adrenalinpegel ansteigt. Erfolge sind hier echte Erfolge, über die man sich tatsächlich freut - und das sind sie, weil es viele Möglichkeiten zum Scheitern und etliche Frustmomente gibt.

Wer ein Spiel sucht, wo man semi-afk durchrauschen kann und alle Erfolge hinterhergeworfen kriegt, sollte tatsächlich lieber WoW wählen.
Antworten | Zitieren
0
Nikome
#24
Hab Aion nach 2 Tagen Atlantica Online letzte Woche den Rücken gekehrt. Es ist zwar ein super Spiel, aber eben doch nur Oberflächlich anders als andere auf dem Markt.

Etwas enttäuscht haben mich besonders die Castle Raids. Da es nichts bringt zu verteidigen, werden diese normal in unter 5 Min. überrannt und man bekommt kaum einen echten Spieler vor die Flinte.

Aus seiner Gattung mag Aion hervorstechen, aber mit Atlantica hab ich eine komplett neue Spezies gefunden ;)
Antworten | Zitieren
0
-.-
#23
wie schauts mit ner 10 tages demo aus? ^^
Antworten | Zitieren
0
sodom1234
#22
Die Graphik ist schon schön, aber weltbewegend ist es trotzdem nicht. Also ich fand AoC schöner aber Aion ist ein bischen Lebendiger, weil mehr Ambient-Mobs drinne sind. Ist halt etwas bunter weil es aus Asien ist als das kack Braun in Braun von AoC. Ich finde viele Monster hätten ein bischen mehr Liebe gebrauchen können. Dafür das ich selbst mit 30+ Leuten kaum Graphik lag habe ist es aber echt sehr sehr schön. Bei AoC habe ich bei 30+ Spielern noch 3 frames.

Also für ein MMO ist die Graphik schon nett.
Antworten | Zitieren
0
xanija
#21
Wie sehen es eigentlich die Spieler mit der Bildunterschrift:

"Dank CryEngine ist Aion das bislang schönste MMO."

Ich kenne Aion bisher nur von Screenshots und von ein paar Blicken auf die Bildschirme, auf denen man das Spiel testen konnte. Besonders toll ist mir das jetzt nicht vorgekommen. Wenn mich jemand gefragt hätte, hätte ich wohl gesagt: Ein schöneres WoW. Aber wenn ich das schönste MMO nennen sollte, wären bei mir Spiele wie Age of Conan und Herr der Ringe Online vor Aion.

Stehe ich mit dieser Meinung alleine?
Antworten | Zitieren
0
Tyleet
#20
Das Problem von Aion ist (meiner Meinung nach) ganz einfach: Ab ca lvl 22 gibt es viel zu wenig quests für das entsprechende lvl. Hab meinen Cleric auf 23,7 gezockt und jetzt schon ewig nicht mehr eingelogt. Warum? Ganz einfach: Selbst wenn ich alle Gelben und Orangen quests und campaigns mache hab ich immernoch grad mal die Hälfte (wenn überhaupt) meines XP Bars voll und die restlichen 50% kann ich grinden!

Mich würd es auch nicht stören wenn es mehr Kill x of x quests wären, immerhin hätte man dann eine vorgabe was zu tun und wird immer wo anders hingeschickt um x of x zu killen und muss nicht stundenlang einen spot farmen um weiter zu kommen + man hätte den xp boost vom quest abgeben. Und genau das ist es, warum ich denke, dass viele Chars ihr 50. level nie erleben werden. Ich hab zwar gehört das es im abyss kurzzeitig wieder besser wird aber das es spätestens ab lvl 30 wieder so ist und mit dieser Aussicht habe ich nicht wirklich eine Motivation weiter zu spielen.
Antworten | Zitieren
0
Senisai
#19
Ich sag nur eins PVP ist was für Vollidioten und Leute mit niederem Selbstbewusstsein. Wer sich diese Spielart ausgedacht hat, gehört....Na ja, kein Wunder, dass dann solche Sachen passieren wie Sodom1234 geschildert hat. Ernsthaftes und seriöses PVP wird nur dann ausgetragen, wenn gleichwertige Gegner in gleicher Gruppenstärke gegeneinander antreten und sich nicht darüber kaputt lachen, wenn man andere Leute bis zur Weißglut nervt.

Zum Spiel:
MMORPGs unterscheiden sich nicht wirklich voneinander. Es ist auch ein Trugschluss, dass irgendein Entwickler meint, die Eierlegende Wollmichsau erfunden zu haben. Muss aber auch nicht. MMORPGs sind für Fans so gut, wie sie sind. Einzig in der Community unterscheiden sich einzelne Kandidaten voneinander.
Antworten | Zitieren
0
sodom1234
#18
Auf Grund mangelnder Alternativen daddel ich es auch.

Hier nur die negativ Punkte, die positiv Punkte werden ja überall dargestellt:
1) Die Community ist größtenteils bedenklich. Das Gelaber im World-Chat oder in einer Random-Group ist meist mehr als Niveaulos. Sorry aber viel zu viele "Kiddies" mit ihrem Rofl, Lolo gelabber. Im Grunde kein Deut besser als bei WoW.
2) Bots, Bots u. Bots: Typisches NC-Soft Problem sie kümmern sich einfach zu wenig um Bots und Goldseller. Mindestens 1mal am Abend wird man angewispert wegen Gold/Power Leveling und ab 20+ kann man Tagelang die gleichen Bots ihre Kreise ziehen sehen. Die kann man so oft melden wie man will. Sie brauchen einfach mehr GMs. Insegesammt sollten sie echt mal bischen wegen Player-Harrasment durchgreifen, zu viele Spieler benehmen sich wie die Säue.
3) Griefing.. auch wenn es ein PvP Spiel ist wird das Griefing viel zu einfach gemacht. Teilweise werden die PvP Startzonen der Fraktionen, wo man mit lv 25 hin kommt, stundenlang von hoch stufigen Gruppen belagert und alles umgehauen was nicht schnell genug in eine Safe-Zone kommt. Gerade zu etwas Spieler-Schwachen Zeiten, wo dann zu wenige Allierte Spieler zur Verfügung stehen, kommt es vor das man Stundenlang diese Zonen nicht betreten kann und egal was andere Sagen, man kann die Zone kaum umgehen, wenn man sich nicht tagelang quälen will um in etwa den gleichen Erfolg zu haben wie 1-2 Stunden in besagter Zone.
4) Consumables: Um wirklich erfolgreich im PvP zu sein, muss man eine Tonne an Tränken, Scrolls usw mit sich rumschleppen. Der richtige Trank/Scroll zu richtigen Zeit entscheidet viel zu oft über Gewinn und Niederlage.
Antworten | Zitieren
0
Traper
#17
Das größte Problem und immer brav verschwiegen: BOTS BOTS BOTS. Und solange die vorhanden sind, wird das auch nichts mit Aion.
Antworten | Zitieren
0
Hotohori
#16
Also ich bin jetzt Level 34 bzw. Level 22 mit dem Twink und langweile ich mich? Nicht wirklich, ich hab immer irgendwas was ich in Aion tun kann. Wer natürlich das Ziel im Spiel sieht so schnell wie möglich das max. Level zu erreichen, der tut mir eh leid, weil ein MMO fängt mit Level 1 an und nicht mit dem Endkontent.

Wer es jedenfalls eilig mit dem leveln hat, trifft bei mir auf kein Verständnis, es ist doch völlig egal wann ich den max. Level erreicht habe. Am merkwürdigsten sind ja die Leute, die es einerseits gut finden, dass man nicht so schnell levelt, aber trotzdem so schnell wie möglich max. Level erreichen wollen.

Aion ist sehr wohl ein MMO-Hit, nur ist es eben kein WoW-Klon und will das auch gar nicht sein (NCSoft hat selbst niemals gesagt, dass Aion gegen WoW antreten soll, das war immer nur die Presse, die alle MMOs mit WoW vergleichen müssen, weil das Leser anzieht), somit ist es auch kein MMO das es der breiten Masse an MMO Spielern recht machen will und daher eben auch gar nicht allen MMO Spielern gefallen will. Für Spieler, denen WoW nicht gefällt, mag das aus deren Sicht auch kein MMO Hit sein, dann ist das aber nur eine Meinung und keine Tatsache, wie es sich mancher Schreiber gerne herausnehmen das allgemein gültig für alle zu sagen (was ich inzwischen echt nicht mehr ab kann).

Thema Suchtfaktor: es kommt auf die Art der Sucht an, spiele ich es andauernd, weil es mir tierisch Spaß macht oder spiele ich es, weil ich nicht von los komme, obwohl es mich eigentlich langweilt. Eines unserer Ziele im Leben ist es glücklich zu sein und Spaß zu haben, kann also ersteres was schlechtes sein? Es ist doch viel eher so, dass das was als nicht normal angesehen wird automatisch etwas krankhaftes ist, was therapiert gehört. Ziemlich Schwachsinn, noch sind wir einzelne Individuen die ihr Leben im weitesten Sinne so führen dürfen wie sie wollen. Problematisch ist eine Sucht erst dann, wenn man sich selbst vernachlässigt.
Antworten | Zitieren
0
Cendannor
#15
hat Aion mit 50% bewertetIch finde es nach wie vor, äusserst bedenklich, wenn man den Suchtfaktor eines Spieles als etwas positives darstellt und es sogar als Kaufargument anführt. Man stelle sich das bitte mal mit Alk oder Zigaretten vor!
Es gehören zwar immer zwei dazu, und man sollte sich mal fragen warum es denn soviele Süchtige, gerade in der westlichen Welt, gibt. Dennoch sollte man sowas nicht noch propagieren liebe Redaktion.

Ich finde AION übrigens wenig empehlenswert - wer seine Zeit aber unbedingt totschlagen muss, sollte es mal anspielen.
Antworten | Zitieren
0
Voodjin
#14
Aion ist vor allem deshalb das MMO des Jahres, weil dieses Jahr noch nichts vernünftiges kamm (son Mumpitz wie RoM ist auch keine wirklich Konkurrenz). Grinder des Jahres wäre vielleicht die bessere Bezeichung.
Antworten | Zitieren
0
Xianthos
#13
Naja hätte nur ein Rat an Gamona, sich aus MMORPG bewertungen raushalten, da sie nämlich öfters "Schrott" mitgehyped hatten und anschliessend "zurück gekrebst" sind.
Antworten | Zitieren
0
Pusteblume
#12
Also ich kann mich psy nur anschliessen. Eigentlich schön wenn man nicht zu schnell levelt. Allerdings ists mehr als unschön wenn das Spiel dabei einfach nur grottenlangweilig wird, wie im Fall von Aion.
Von den ganzen anderen Problemen will ich jetzt garnicht anfangen.
Mein Fazit: Ganz sicher kein MMO-Hit, auch wenn gamona was anderes behauptet. Und mit Langzeit-Test hat das hier wohl auch eher weniger zu tun.
Antworten | Zitieren
0
procontra
#11
Jedes dieser Spiele basiert auf den gleichen Bausteinen, etwas neues zu wagen ist ein Risiko, Kritikpunkte gibt es immer und was der Bauer nicht kennt frisst er nicht.
Aion versteckt keineswegs seine asiatische Wurzel auch mit dem Grindcontent. Mich wundert es, dass es Review von "Profis" gibt die nicht einmal im Ansatz neutral sind.
Von anderen MMORPGS erschienen die Tests zeitnah zum Release und wurden später ergänzt.
Thema Quests, etwa 5% vielleicht 10% lesen überhaupt den Text.... aber 95% der Spieler beschweren sich über die Quests? Hmmm daläuft was verkehrt
Hier bewerten einige das Spiel auf zwei Seiten...... Schaut es euch an, denkt mal über die Möglichkeiten eines MMORPG´s nach und seid konstruktiv.
Antworten | Zitieren
0
psy
#10
also ich hab es sehr gern wenn das leveln etwas länger dauert. von mir aus auch noch länger als bei aion... nur bitte soll es da gute und spannende quests geben!

aion ist sowas von langweilig... nach 5 min zocken will ich nur noch ins bett schlafen :)
Antworten | Zitieren
0
Alfadur
#9
Contra

Die selbe Community wie bei allen anderen großen MMORPGs!

Das eine gute Community den Kern eines guten MMORPGs ausmacht, werden heutzutage nur noch die wenigsten verstehen. Dann Zomfgt, roflt und wtft mal schön weiter.
Antworten | Zitieren
0
mkja
#8
Zarux schrieb:
Es ist auch irgendwie in Aion Mode geworden jeden, der soetwas bemängelt gleich als WoW Noob oder
Es ist auch irgendwie in Aion Mode geworden jeden, der soetwas bemängelt gleich als WoW Noob oder Kiddy abzustempeln.
Das lässt einen natürlich viel Erwachsener und Reifer wirken!

Die Community in Aion ist größtenteils kein Stück besser.
Das und der zähe Levelaufstieg ab Stufe 40 sind der Grund, warum ich den Spiel den Rücken zugewendet habe und ich erstmal kein Mmorpg dieser Art mehr anfassen werde.
Kein "Mimimi, wow Kiddy und hartz4" Gelabere mehr, die können ab nun unter sich bleiben.


mir is es egal ob man mich für reif hält und wieso sollte ich auch versuchen reif zuwirken? und ich denke das mit wow trifft hier sehr gut zu oder woher will man den vergleich herholen mit dem zulangsamen lvln. ich mein wo is der sinn vom lvln wenn es so schnell gehn soll?

und das sich manche vom mimi anderer so sehr beeinflussen lassen das sie das spiel deswegen nicht mehr spielen, den kann man eh nicht helfen.kA was ich davon halten soll...
Antworten | Zitieren
0
Asaren
#7
@Zarux

da gebe ich dir recht, man hätte es echt Freundlicher ausdrücken können. Denke beide kommen vom Server "Thor" oder "Votan"...dort befindet sich der großteil(natürlich auch sehr viele normale)dieser "mimimi" Community.
Antworten | Zitieren
0
Zarux
#6
mkja schrieb:
Contra:
# Langwieriger Levelaufstieg

lululull wow noobs, soll ja auch kein casual spiel sein...

Contra:
# Langwieriger Levelaufstieg

lululull wow noobs, soll ja auch kein casual spiel sein...

mehr is mir nicht dazu eingefallen, rest der


Es ist auch irgendwie in Aion Mode geworden jeden, der soetwas bemängelt gleich als WoW Noob oder Kiddy abzustempeln.
Das lässt einen natürlich viel Erwachsener und Reifer wirken!

Die Community in Aion ist größtenteils kein Stück besser.
Das und der zähe Levelaufstieg ab Stufe 40 sind der Grund, warum ich den Spiel den Rücken zugewendet habe und ich erstmal kein Mmorpg dieser Art mehr anfassen werde.
Kein "Mimimi, wow Kiddy und hartz4" Gelabere mehr, die können ab nun unter sich bleiben.
Antworten | Zitieren
0
Xianthos
#5
Als erstes XP grinden, dann Abyss Punkte grinden und am ende PvP grinden um überroxxor wie in wow zu werden.
Antworten | Zitieren
0
Asaren
#4
Habe bis jetzt NUR das Video gesehen, werde den Test auch heut Abend noch nachholen. Es stimmt vieles was im Video Review gesagt wird nicht komplett. Das mit den Flügeln, auf lvl 30 und 50 bekommt man neue mit höherer Flugzeit. Das Grinden, ich nehme an für das Video habt ihr nur die Asmodier geltend gemacht. Die Elyos haben allgemein viel mehr Quests und müssen bis 25 nicht grinden, wenn sie auch alle machen. Danach stimmt es aber das es Grindpassagen gibt und ab 40+ wohl 50% Grind 50% Quest ist.
Das mit dem langwierigem Leveln und den Sterbekosten wurde unter mir schon alles gesagt.
Hoffe NCSoft fügt noch neue Quests(auch mal bessere)ein anstatt Quest EXP zu erhöhen. Das leveltempo gefällt mir.
Antworten | Zitieren
0
Pingel Poppy
#3
Hier hab ich mal nen Fehler entdeckt:
"Auch wenn Elyos und Asmodae sich bekriegen, stellen sich die Balaur schnell als gemeinsamer Feind heraus"

- Also da muss man sich entscheiden: "Elyos und Asmodier" oder "Elysea und Asmodae" ;)
Antworten | Zitieren
0
gast01
#2
* Nerviger Malus mit XP-Verlust

Tja, auch hier ... kein WoW. Die Leute sollen halt erst die Situation abwägen, bevor sie blind in die Mobs rennen.

Der Punkt mit der Balance ist auch ... naja.
Antworten | Zitieren
0
mkja
#1
Contra:
# Langwieriger Levelaufstieg

lululull wow noobs, soll ja auch kein casual spiel sein...

mehr is mir nicht dazu eingefallen, rest der contras geht aber in ordnung.
Antworten | Zitieren
0
Alle 39 Kommentare anzeigen

Alle 39 Kommentare anzeigen