Seit der weitgehenden Schließung von NCsoft Europe in Brighton hatte sich Unmut in der europäischen Community von Aion: Tower of Eternity breit gemacht. Werden die westlichen Fans vernachlässigt? Erscheint das Spiel noch lokalisiert? Was wird aus dem beliebten deutschen Community Manager 'Amboss'?

Letzterer hat sich nach den Hiobsbotschaften erst einmal eine Auszeit gegönnt und ist in den Winterurlaub gefahren. Dort hat er dann Aion in riesigen Lettern in den Schnee gemalt und sich selber als 'i' integriert. Ein Zeichen, dass er den Umzug in die USA auf sich nimmt und der Community weiterhin erhalten bleibt?

Derweil richten sich Community Mangerin 'Liv' und ihr Chef Lance Stites in einem offenen Brief an die Fans und stellen einige Dinge klar: Tatsächlich soll Aion im Herbst erscheinen - nachdem man den Fans mit den versprochenen Preview Events einen Eindruck verschafft hat. Auch die Lokalisierungsarbeiten werden wie geplant weitergeführt. Neben amerikanischen soll es auch europäische Server geben und die deutsche, englische und französische Community wird weiterhin von 'Community Coordinators' betreut.

Bleibt zu hoffen, dass sich die Fans damit zufrieden geben und bis zum Herbst genügend Geduld aufbringen.

Aion ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.