NC Soft setzt auf Bewährtes. Wie schon in Lineage 2 sollen auch in Aion: Tower of Eternity Soulshots zum Einsatz kommen. Dabei handelt es sich um magische Munition, die den Kampf erleichtert.

Der Grund für den Griff in die Trickkiste des Spieldesigns: Soulshots machen zwar stark, sind aber teuer. Insbesondere im PvP möchten Spieler kaum darauf verzichten. Damit fließt ständig Vermögen aus der Welt, was eine Inflation verhindert. Der virtuelle Markt bleibt gesund - bei Lineage 2 sind die Preise selbst nach vier Jahren relativ stabil.

Allerdings hat diese Methode auch zur Folge, dass von vermögenden Spielern vermehrt Gold für die Kriegskasse zugekauft wird. Das bringt die berüchtigten Gold-Farmer ins Spiel.

Wie NC Soft das System bei Aion in allen Feinheiten auszubalancieren gedenkt, muss sich erst zeigen.

Aion ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.