Noch immer herrscht Trauer im Lager der Fans von Aion: Tower of Eternity. Der heiß ersehnte Titel wird erst 2009 erscheinen und auch die kommenden Testläufe auf koreanischen Servern sind quasi unerreichbar. Community Engel Amboss bestätigte gegenüber unserer Community noch einmal die Hiobsbotschaft. Außerdem äußerte er sich über die voraussichtliche Trennung der Server:

"In der Regel haben wir es bei anderen Spielen von NCsoft so gehandhabt, dass EU und US Server getrennt voneinander funktionieren. Es sollte also keine große Überraschung sein. Der Grund dafür ist, dass wir unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten wollen. Das können wir nur dann am Besten machen, wenn jedes Gebiet seine eigenen Server und Kunden verwaltet. Zeitlich und sprachlich sind wir hier in Europa am näher an euch dran und das erhöht einfach den Service.[...]"

Damit zeigt sich langsam aber sicher ein Trend bei den MMOGs, Nationen oder zumindest Kontinente voneinander abzuschotten. Insbesondere internationale Clans und Communities haben dabei das Nachsehen und klagen schon seit langem über diese Entwicklung.

Spiele wie Eve Online oder Lineage 2 mit weltweit zugänglichen Servern haben immerhin bewiesen, dass eine schrankenlose Serverpolitik auch für ein besonders spannendes und facettenreiches Leben in den virtuellen Welten sorgen kann.

Vielleicht überdenkt NC Soft diese Entscheidung ja noch bis zum Release im nächsten Jahr und gibt international orientierten Spielern zumindest die technische Möglichkeit, in der Fremde zu spielen...

Aion ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.