Age of Conan (PC Preview)
von Roland Austinat

Messen sind unberechenbar. Unser Termin bei Funcom, den Machern von "Age of Conan", war bestens geplant - mit einem umfangreichen Fragenkatalog fanden wir uns ein paar Minuten vor der Zeit am Stand der Skandinavier ein.

Dummerweise überzogen die Journalisten, die vor uns an der Reihe waren, ihren Termin nicht um fünf, nicht um zehn, nicht um 20, nein: 25 Minuten später und fünf Minuten vor dem nächsten Termin durften wir endlich im Vorführraum Platz nehmen, wo uns Game Director Gaute Godager in Empfang nahm.

Age of Conan: Unchained - Ymir's Pass64 weitere Videos

"Age of Conan ist eine Mischung aus Action-Rollenspiel und MMO", eröffnet Godager den anwesenden Journalisten. Damit meint er natürlich die ersten 20 der 80 Charakterlevel, die ihr zwar auf den "Age of Conan"-Servern, doch nicht zusammen mit jeder Menge anderer Spielern, sondern wie in einem Offline-Action-Adventure oder eben -Rollenspiel verbringt. Eine Story mit vielen Quests lenkt euch in rund einem Dutzend Spielstunden über die Inseln von Barrachia, bevor ihr dann ab Level 21 die Länder Cimmeria, Aquilonia und Stygia besucht - allesamt Teil der Fantasywelt Hyboria, die der Autor Robert E. Howard von inzwischen schon 74 Jahren erfand. In Aquilonia trefft ihr auch auf den ehemaligen Barbarenhäuptling Conan, der inzwischen den eher ruhigen Königsposten bekleidet.

"Die Monster in unserem Spiel besitzen eine künstliche Intelligenz, die an ein Echtzeitstrategiespiel erinnert", sagt Gaute Godager. "

Age of Conan: Unchained - Wir haben die Jungs von Funcom getroffen! Ein weiterer Blick auf den potentiellen MMO-Hammer!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 663/6681/668
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sie bauen in der Nähe der Spielerstädte ihre eigenen Städte und ab einer gewissen Größe kann es passieren, dass sie ihren Wohnort verlassen und eure Städte belagern." Besser ist natürlich, wenn ihr den Spieß umdreht und die Monster zuerst umzingelt. Das Prinzip funktioniert natürlich auch im Player-versus-Player-Modus - dann machen sich zwei Spielergruppen gegenseitig das Leben schwer. Doch springen wir erst mal an den Anfang des Spiels zurück, an dem ihr von solchen Scharmützeln noch nichts ahnt. Die Charaktererstellung ist äußerst komplex und detailliert, es gibt allein über ein Dutzend Regler, die das Gesicht eures Helden beeinflussen.

Age of Conan: Unchained - Wir haben die Jungs von Funcom getroffen! Ein weiterer Blick auf den potentiellen MMO-Hammer!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 663/6681/668
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie lang soll die Nase sein? Eventuell gekrümmt wie eine nach einem Boxkampf gebrochene? Kein Problem. Der Oberkörper ist in Arme, Brust und Bauch unterteilt, Hintern, Ober- und Unterschenkel wollen ebenfalls individuell von euch gestaltet werden.

Eure Charakterklasse wählt ihr erst während des Spiels, ähnlich wie in der "The Elder Scrolls"-Serie. Allerdings wirkt sich dann eure Rasse direkt auf eure Klasse aus: Beispielsweise können nur die leicht ägyptisch anmutenden Helden aus Stygia den Pfad eines Magier einschlagen.Anschließend geht es direkt in die Welt von Hyboria, in der ihr euch als Galeerensklave mit Gedächtnisschwund wieder findet, dessen Schicksal jedoch eng mit dem von König Conan verbunden ist. Bei einem Aufstand bringt ihr den Kapitän und den Sklaventreiber um und strandet mit dem Schiff auf einer abgelegenen Insel. "Mit den Missionen, die ihr auf der Insel bekommt, führen wir euch ins Conan-Universum ein", erklärt Godager, "und geben euch gleichzeitig eine Geschichtsstunde über Conans bisherige Taten und Abenteuer."

"Unsere Quests sind bedeutungsvoller als die in anderen Online-Rollenspielen", behauptet Gaute Godager. "Bei uns lest ihr nicht bloß ein paar Textzeilen in einem Fenster, sammelt ein paar Gegenstände ein und macht das Ganze wieder und wieder, ohne groß darüber nachzudenken." Stattdessen wollen die Entwickler von Funcom ihr Adventure-Know-how nutzen, wie wir beim ersten Questgeber sehen!Während er uns unsere Aufgabe komplett vertont erzählt, bewegt sich sein Körper, seine Arme und sein Gesicht, um das Gesagte zu unterstreichen. Überhaupt sieht "Age of Conan" sehr schmuck aus.

Der Wald, in den wir uns nach dem Gespräch am Strand begeben, wirkt wie aus einem Action-Adventure entliehen: Die Sonne scheint durch das Blätterdach und wirft weiche Schatten auf die Gräser und Pflanzen, Steine und Wurzeln des Waldbodens. Doch die Idylle währt nicht lange: Sechs Schergen stellen sich uns in den Weg, um uns einen Kopf kürzer zu machen. Flugs das Schwert gezogen und den ersten der Gegner anvisiert - wobei: "Ihr müsst niemanden anvisieren, es reicht, wenn er sich in eurem Sichtfeld befindet", sagt Godager. Wir teilen nun ein paar heftige Schwertstreiche aus und treiben die Gauner zurück.

Das funktioniert entweder standardmäßig mit Tastatur und Maus, alternativ könnt ihr auch ein Gamepad an den PC anschließen

Age of Conan: Unchained - Wir haben die Jungs von Funcom getroffen! Ein weiterer Blick auf den potentiellen MMO-Hammer!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 663/6681/668
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

oder mit den oberen zwei Zahlenreihen des Zehnerblocks genau festlegen, in welche Richtung (oben, oben links, oben rechts, unten, unten links, unten rechts) euer Schwert zuhauen soll. Mit dem richtigen Timing lassen sich mehrere Schläge zu Kombos und Finishing Moves aneinander reihen.

Und da wir inzwischen von den Burschen in die Zange genommen werden, lassen wir ein paar Rundumschläge los, die gleich mehrere Feine auf einen Streich treffen. "Obwohl wir wirklich nur ein Low-Level-Charakter sind, fühlt ihr euch nicht hilflos, sondern mächtig", freut sich Gaute Godager. Da können wir nur zustimmen.

Age of Conan: Unchained - Wir haben die Jungs von Funcom getroffen! Ein weiterer Blick auf den potentiellen MMO-Hammer!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 663/6681/668
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit einem kleinen Cheat springen wir jetzt auf Level 21 empor und finden uns in Cimmeria wieder, der Heimat von König Conan. Gaute Godager will uns jetzt Kämpfe gegen Plünderer demonstrieren, die ein hilfloses Dorf überrennen - für die uns ohne ehrenwerten Levelaufstieg natürlich die Waffen und Ausrüstungsgegenstände fehlen. Mehrere kostbare Minuten vergehen, in denen Godager probiert, die richtigen Gegenstände herbei zu cheaten - ein zweiter Charakter, der diese schon besitzt, wäre hier die bessere, zeitsparende Lösung gewesen. Schließlich hält unser Held sein apollonisches Kriegsschwert in den Händen und geht auf die Angreifer los.Einmal mehr demonstriert uns Godager die Schwertkombos: Er tippt rasch hintereinander die Ziffern 4, 5 und 8 auf dem Zehnerblock und unser Recke schwingt sein Schwert elegant und fließend in die gewünschten Richtungen. Im richtigen Moment angebracht entsteht dadurch auch ein "Finishing Move" - wir schlagen einem der Gegner mit einem wuchtigen Hieb den Kopf vom Hals. Sagten wir, dass sich "Age of Conan" mit seinem eher düster-gewalttätigen Szenario eher an reifere Spieler richtet?

Kein Witz: Für den Kampf auf dem Rücken eines Pferdes schickten die Entwickler von Funcom ein Pferd ins Motion-Capture-Studio, wo sich normalerweise nur sensorenbestückte Menschen austoben und ihre Bewegungsabläufe digitalisiert in den Computer schicken. Die wilde Aktion hat sich gelohnt: Wenn sich euer Pferd im wilden Galopp in eine Kurve legt, sieht das wirklich verblüffend echt aus. Die Geschwindigkeit eures Pferdes bestimmt übrigens auch, wie viel Schaden ihr anrichtet.Unser Held reitet jetzt mit ausgestrecktem Schwertarm auf einen Gegner zu. "Lasst ihr die Schlagtaste los, schwingt ihr euer Schwert", erklärt Gaute Godager hochkonzentriert, während er sich einem Lagerfeuer nähert, an dem sich einige Übeltäter wärmen. Mit einem gewaltigen Hieb ist einer der Herren einen Kopf kürzer. "Das war einfach, aber passt mal auf, jetzt nehme ich die Lanze", sagt Godager. Damit reiten wir jetzt zwar deutlich schneller, doch das punktgenaue Treffen ist mit ausgestreckter Lanze deutlich schwieriger als mit der vollen Schwertbreite. Obendrein fehlen uns durchs Cheaten die notwendigen Fertigkeitspunkte eines Lanzenkämpfers. Wir benötigen mehrere Anläufe, bis wir endlich einen Unhold niedergestreckt haben.

So spät unser Ausflug nach Hyboria begann, so früh endete er: Nach knapp 20 Minuten war unser Termin vorbei, mehrfach wollten unsere Nachfolger den Raum stürmen.

Age of Conan: Unchained - Wir haben die Jungs von Funcom getroffen! Ein weiterer Blick auf den potentiellen MMO-Hammer!

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 663/6681/668
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schade, denn den versprochenen Städtebau, den Formationskampf und das Stürmen einer Monsterstadt gab's nicht zu sehen - auch unsere Fragen konnten wir durch daher nicht mehr an den Mann bringen. Was wir ebenfalls gerne gesehen hätten, wäre eine Kneipenschlägerei gewesen, bei der der Level der Beteiligten keine Rolle spielt: Betrunkene Spieler sollen nämlich alle ihre Fähigkeiten vergessen haben. So muss unser Fazit lauten: gutes Spiel, schlechte Terminplanung.