Funcom, Entwickler der MMORPGs Age of Conan und The Secret World, nimmt derzeit drastische Einsparungen vor, darunter auch Entlassungen von Personal.

Age of Conan: Unchained - Kostenreduzierung bei Funcom wirkt sich auch auf Barbaren-MMORPG aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/14Bild 655/6681/668
Die zukünftigen Updates des MMORPGs Age of Conan: Unchained werden in kleineren "Happen" veröffentlicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dies wirkt sich auch auf das MMO Age of Conan: Unchained aus, wie nun auf der offiziellen Website im monatlichen Entwicklungsupdate bekannt gegeben wurde. Zwar wäre das Team nicht radikal verkleinert worden, dennoch wirkt sich die neue Struktur etwas auf die zukünftigen Updates aus.

So wird das nächste große Update nicht mehr so erscheinen, wie dies geplant war. Statt dessen hat man sich bei Funcom dazu entschieden, mehrere kleinere Updates zu veröffentlichen, welche nach und nach die Elemente des geplanten großen Updates einführen werden.

Im kommenden "Geheimnisse des Drachenkamms"-Update werdet ihr aber weiterhin ein neues Gebiet erkunden können, welches an der Grenze zwischen Stygien und Keshan liegt. Im Update enthalten sein werden neue Dungeons, ein neues Raid-Gebiet, ein großer Außenbereich, ein neues PvP-Gebiet und jede Menge neue Belohnungen, Rüstungssets, Waffen und andere kulturelle Gegenstände. Alle Inhalte sollen sich an hochstufige Helden ab Level 80 richten. Zudem soll eine neue Art von Reittier eingeführt werden. In welcher Reihenfolge diese Features nun veröffentlicht werden, steht noch nicht fest.

Das Entwicklerteam des MMORPGs Age of Conan: Unchained weißt auch darauf hin, dass man weiterhin am Spiel arbeiten auch neue Updates veröffentlichen werde, trotz der Senkung der Betriebskosten bei Funcom.

Age of Conan: Unchained ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.