Dass Frauen im Kampf eine Nuance schwächer sind als Männer, entspricht wohl eher veralteten Vorstellungen und gewiss nicht der gängigen Praxis in Rollenspielen. Auch in Age of Conan sollte es keinen Unterschied geben, zwischen den Geschlechtern. Es gibt ihn aber doch, räumt Funcom jetzt ein und erklärt, warum das schwache Geschlecht diesem Titel in Hyboria gerecht wird:

"Der Hauptgrund für die Diskrepanz bezüglich des verursachten Schadens liegt darin, dass die Animationslänge in vielen Fällen für männliche und weibliche Charaktere nicht identisch ist. Dieses Problem versuchen wir gerade zu beheben, was leider nicht von heute auf morgen geht. Immerhin sprechen wir hier von ca. 800 bis 1000 Animationen[...]"

Kurz gesagt: Frauen holen weiter aus. Ausholen müssen auch die Entwickler, um das Problem in den Griff zu bekommen und so veranschlagt Funcom zwei bis drei Arbeitswochen, bis endlich wieder Gleichheit herrscht, im ewigen Kampf der Geschlechter.

Age of Conan: Unchained ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.