23,3 Millionen Dollar Verlust musste Funcoms Finanzchef Olav Sandes im aktuellen Finanzbericht des Unternehmens für das vierte Quartal des vergangenen Jahres eingestehen. Ein Finanz-Desaster für das kleine Unternehmen und für Sandes Grund genug, seinen Rücktritt zu erklären. Ursächlich für die Verluste ist vor allem das Barbaren-MMOG Age of Conan.

Das hatte sich zu Beginn ausgesprochen gut verkauft und beherbergte zu seiner Glanzzeit über 700.000 Spieler. Fehlende Late-Game-Inhalte und Funcoms nicht eingehaltene Versprechen sorgten jedoch bald für Unmut unter den Spielern, von denen es mittlerweile nur noch unter 100.000 geben soll, wie die Kollegen von E24 berichten.

Mit seinem Rücktritt folgt Sandes dem ehemaligen Funcom-Gründer Gaute Godager, der bereits im vergangenen Jahr seinen Hut nahm, weil er "unzufrieden" mit Age of Conan war. Derzeit ist Craig 'Silirrion' Morrison als neuer Game Director darum bemüht, die virtuelle Welt wieder auf Kurs zu bringen.

Age of Conan: Unchained ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.