Wie es scheint, ist die Fortsetzung zum Actioncomedy-Hit „Zombieland“ wieder zu neuem Leben auferstanden. Wie jetzt bekannt wurde, arbeitet Ruben Fleischer, der Regisseur des ersten Teils, bereits an dem Sequel. Ein Autor für das Drehbuch ist ebenfalls schon gefunden: Dave Callaham, der unter anderem an den Drehbüchern zur „Expendables“-Reihe und Gareth Edwards „Godzilla“ arbeitete, soll das Skript für „Zombieland 2“ schreiben. Er wird dabei eng mit Fleischer zusammenarbeiten, der wie bei Teil 1 wieder die Regie übernehmen soll.

Zombieland - Zombieland 2: Nachfolger zur untoten Chaos-Comedy in Planung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 8/231/23
Woody Harrelson als Tallahassee in "Zombeland"
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ob Cast-Mitglieder wie Woody Harrelson, Jesse Eisenberg oder Emma Stone zurückkehren werden, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Allerdings dürfte das fraglich sein, schließlich hat sich der Berühmtheitsgrad von Herrn Eisenberg und Frau Stone seit 2009 beträchtlich erhöht. Beide gehören mittlerweile zu den gefragtesten Jungstars in Hollywood. Das dürfte dementsprechend die Gagenforderungen in die Höhe treiben, was bei einem Sequel zu "Zombieland" durchaus entscheidend sein könnte. Der erste Teil war zwar ein Erfolg und konnte an den internationalen Kinokassen über 100 Millionen US-Dollar einspielen, kostete allerdings auch nur etwa ein Viertel davon.

Andererseits haben sowohl Emma Stone als auch Jesse Eisenberg auch nach "Zombieland" mit Regisseur Ruben Fleischer erneut zusammengearbeitet, Eisenberg in der Komödie "30 Minuten oder weniger" und Stone in dem Ganoven-Drama "Gangster Squad". Das Verhältnis scheint also noch zu stimmen. Ein "Zombieland 2" ohne mindestens Woody Harrelson als Tallahassee wäre allerdings eine Enttäuschung. Amazon hatte 2013 versucht, "Zombieland" als TV-Serie zu adaptieren, das Projekt wurde allerdings nach dem Pilotfilm wieder eingestellt.