Im Rahmen von X-Men: Zukunft ist Vergangenheit sprach der australische Schauspieler Hugh Jackman über seine Rolle Wolverine und meinte, dass eine Neubesetzung eines Tages unausweichlich sei.

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - Hugh Jackman: Wolverine-Neubesetzung ist unausweichlich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 113/1291/129
Wie lange wird Hugh Jackman Wolverine noch spielen?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bereits im vergangenen Jahr machte er deutlich, sich nicht sicher zu sein, ob er für X-Men: Apokalypse und einem weiteren Wolverine-Film erneut in die Rolle schlüpfen wird. In die Kinos kommt X-Men: Zukunft ist Vergangenheit am 22. Mai 2014.

"Ich bin mir sicher, dass sie bereits diese Diskussion hatten. Natürlich erwähnte das niemand mir gegenüber. Schau, das ist einfach unausweichlich. Jeder macht sich etwas vor, wenn er denkt, er sei unersetzlich in diesem Geschäft. ich fühle mich aber sehr glücklich mit dieser Rolle. In einer Million Jahre hätte ich niemals gedacht, ihn siebenmal zu verkörpern. Jeden Tag laufe ich mit den Klauen und Haaren am Set herum, ich danke meinen Glückssternen. Ich nehme nichts davon als selbstverständlich hin", so Jackman.

Weiter sagte er: "Da wir wieder diesen Cast und den Regisseur haben und ihr das Drehbuch noch nicht kennt, würde ich sagen, dass es wahrscheinlich das beste Skript von allen ist, es ist einach großartig. Ich denke, deshalb bin ich noch hier. Ich bin mir übrigens sicher, dass es nicht immer meine Entscheidung sein wird, hier zu sein. Eines Tages wird jemand die Tür vor mir zumachen..."