Dass im Interent eine geleakte Version von X-Men Origins: Wolverine rumschwirrt, dürfte inzwischen bekannt sein. Wir berichteten auch über den Fall des Journalisten Roger Friedman, der sich eben jene Version runtergeladen und eine Filmkritik dazu verfasst hat und diese gar bei Fox News veröffentlichte. Die Reaktion von 20th Century Fox folgte auf dem Fuße. So sorgte die Produktionsfirma für eine schnelle Kündigung von Roger Friedman bei Fox News. Doch jetzt meldet sich Friedman mit seinem Anwalt und kuriosen Äußerungen zu Wort.

Sorgte Tom Cruise für die Kündigung? Setzte der Chef von 20th Century Wolverine ins Netz?

Schenkt man den Aussagen Friedmans Glauben, ist der ganze Fall des Roger Friedman ein geschickt eingefädelter Schachzug von Scientology. Angeblich haben Scientologen in Hollywood den Sender Fox so stark unter Druck gesetzt, dass sie Friedman entlassen mussten. Auch ein Motiv will er dafür gefunden haben: seine veröffentlichten Kolumnen, in denen er oftmals Scientology angriff. Die Tatsache, dass er illegal eine „Wolverine“-Version aus dem Netz gezogen hat, habe nur minder dazu beigetragen und wurde nur zur Tarnung als Kündigungsgrund genannt.

Tom Cruise persönlich soll auf seine Kündigung bestanden haben. Sogar Erpressungen sollen stattgefunden haben. So war die Entlassung eine Voraussetzung für Tom Cruises Mitwirken in dem Film „Wichita“.

Doch nicht nur Scientology und Tom Cruise sind an seiner Kündigung schuld, auch der Kopf von 20th Century Fox und Fox News, Rupert Murdoch, sei in die Machenschaften verstrickt. Mehr noch: Die Spur der geleakten Version ließe sich sogar bis zu ihm zurückverfolgen. Denn der Medienmogul verlangte vorab eine Kopie des Films, welche angebliche eben jene Version sei, die im Internet kursiert und die sich Roger Friedman als Basis für sein Review nahm. Handelt es sich etwa wirklich um einen perfide ausgepfeilten Plan, um den Scientology-Gegner von der Bühne verschwinden zu lassen, damit er dem Ruf nicht weiter schaden kann? Setzte der Chef von 20th Century Fox "Wolverine" vorab ins Internet? Verschwörungstheoretiker aller Länder, vereinigt euch!