Die Mutanten sind nicht aufzuhalten. Immer und immer wieder kommen sie auf die Leinwände und sorgen dort für reichlich Action. Eigentlich sollte mit „X-Men: Der letzte Widerstand“ die X-Men Saga ein Ende finden, doch wie so oft stellte man fest, dass es nach dem Erfolg des dritten Teils ökonomisch betrachtet reiner Irrsinn wäre, jetzt auszusteigen. Stattdessen rief man zusätzlich einige Spin-offs ins Leben.

X-Men Saga - Es geht weiter: Lauren Donner über X-Men 4

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 37/461/46
Die X-Men werden uns noch für eine ganze Weile erhalten bleiben.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eigentlich sollte das Pressedinner nur für einen angenehmen Rahmen sorgen, in dem man die DVD- und Blu-ray Veröffentlichung des Streifens „X-Men Origins: Wolverine" feiern wollte. Doch bei ein paar einleitenden Worten der Produzentin Lauren Shuler Donner blieb es nicht. Bisher wusste man von einem „Wolverine"-Sequel, einem „Deadpool" Spin-off und einem möglichen „X-Men Origins: Magneto"- und "X-Men: First Class"-Film.

Doch wie es scheint, reiht sich nun ein weiterer, potenzieller Mutanten-Film in die Riege ein: „X-Men 4“. Ob erneut der Regisseur Bryan Singer (X-Men, X2, Superman Returns) seine Hand anlegen darf steht noch nicht fest, doch Lauren Donner würde es begrüßen: „Nichts würde mich glücklicher machen, als Bryan auf einen weiteren Film anzusetzen.

Auch der „X-Men Origins: Wolverine" Regisseur Gavin Hood würde erneut an einem Film aus der Mutantensparte arbeiten, sein Favorit wäre "X-Men Origins: Magneto." Doch wie er sich selbst eingestand, liegt diese Entscheidung nicht bei ihm und hängt wohl zu großen Teilen vom Verkaufserfolg der „X-Men Origins: Wolverine“ –DVD / Blu-ray ab.

Fans können sich jedenfalls sicher sein, dass es mit einigen genetisch mutierten Comichelden ein wiedersehen geben wird, und das gleich in mehrfacher Ausführung.