Vor ein paar Tagen konnten wir verkünden, dass „X-Men Origins: Wolverine“ eine Fortsetzung beschert bekommt. Jetzt bestätigte 20th Century Fox, dass wir uns ebenfalls auf einen Film freuen dürfen, der sich ganz und gar auf den Charakter „Deadpool“ konzentrieren wird. Das „X-Men“-Filmuniversum bekommt also nach „Wolverine“ ein weiteres Spin-off spendiert.

Aller Voraussicht nach wird wohl Ryan Reynolds Deadpool darstellen. Im Comic heißt Deadpool mit bürgerlichem Namen Wade Wilson. Wade ist ein Söldner, der an einem tödlichen Krebsleiden erkrankt ist. Auf eine Aussicht auf Heilung, nimmt er wie Wolverine an dem Weapon-X-Experiment teil und verwandelt sich in Deadpool, einen halbverrückten Antihelden.

Dass es ein Spinoff zu Deadpool geben würde, hat Marvel mehr oder weniger in einem der geheimen Enden nach den Credits zu „Wolverine" verraten. In einem möglichen Ende sieht man Deadpool wie er sich zum Publikum dreht und „Shhhhhh“ verlauten lässt.

Der Film soll sich ganz an den Wurzeln des Charakters orientieren, so wird wohl auch der Slapstick-Ton erhalten bleiben. Produziert wird das Spektakel von Lauren Shuler Donner und Marvel.

Übrigens: Dass Reynolds als Hauptdarsteller angeworben wurde, war kein Zufall, sondern schon von weither vorherbestimmt. In einem frühen Marvel-Comic wird Deadpool als eine Mischung eines Shar Pei, der Hunderasse, und Ryan Reynolds beschrieben.