X-Men Apocalypse“ startet 2016 in den Kinos und könnte das Comeback des berühmtesten Mutantenpärchens bedeuten: Laut Medienberichten läuft bei 20th Century Fox derzeit eine fieberhafte Suche nach zwei Schauspielern für Jean Grey und Scott Summers alias Cyclops. Beide werden in „X-Men Apocalypse“ auftreten und gemäß der neuen Timeline und dem Prequel-Gedanken der „First Class“-Trilogie wird es sich dabei um jüngere Versionen der beiden berühmten X-Men handeln.

X-Men Apocalypse - Suche nach neuen Jean Grey & Cyclops-Darstellern läuft

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 10/121/12
Bereit für ihr Comeback: Jean Grey und Cyclops
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Laut Gerüchteküche sind derzeit jeweils drei Jungdarsteller in der engeren Auswahl für die beiden Rollen: Für die Rolle der telepathie- und telekinese-begabten Jean Grey ziehen die Produzenten drei Schauspielerinnen in Betracht, die zwar noch jung an Jahren, aber trotzdem schon reich an Hollywood-Erfahrung sind: Die ersten Kandidatin ist Elle Fanning, die vor der Kamera steht, seit sie laufen kann. Zuletzt spielte sie an der Seite von Angelina Jolie in „Malificient“, außerdem hatte sie Rollen in „Super 8“, „Somewhere“ und „Der seltsame Fall des Benjamin Button“. Zweite Kandidatin ist die ebenfalls bereits erfolgreiche Chloe Grace Moretz, den meisten Kinofans bekannt als „Hit-Girl“ aus den „Kick-Ass“-Filmen. Auch sie drehte bereits mit diversen Hollywoodgrößen, unter anderem mit Martin Scorsese („Hugo“) und Tim Burton („Dark Shadows“), außerdem spielte sie die Hauptrolle in dem Horror-Remake „Carrie“ und an der Seite von Denzel Washington in „The Equalizer“. Dritte im Rennen um die Rolle der Jean Grey soll Hailee Steinfeld sein, die mit ihren zarten 17 Jahren bereits eine Oscarnominierung für ihre Rolle in dem Coen-Western „True Grit – Vergeltung“ vorweisen kann. Außerdem spielte sie in dem SciFi-Film „Ender's Game – Das große Spiel“ und in einer Neuverfilmung von „Romeo & Julia“ gab sie vor kurzem die Julia.

Die männlichen Kandidaten für die Rolle von Scott Summers/Cyclops sind da deutlich weniger erfahren. Die drei Favoriten: Timothee Chalamet, gerade im Kino in „Interstellar“ zu sehen, der Brite Ben Hardy, derzeit noch Darsteller bei der britischen Soap „Eastenders“ und der ebenfalls englische Charlie Rowe („Red Band Society“, „Alles was wir geben mussten“, „Der goldene Kompass“).

Wie groß die Parts von Jean Grey und Cyclops in „X-Men Apocalypse“ sein werden, ist noch nicht bekannt. Allerdings braucht das Franchise neue zugkräftige Gesichter, denn für die „First Class“-Crew Jennifer Lawrence, Michael Fassbender, James McAvoy und Nicolas Hoult wird „Apocalypse“ der letzte Film ihres X-Vertrages sein. Ob sie danach für weitere X-Men Filme stehen, ist ungeklärt, aber eher unwahrscheinlich. Da bietet es sich an, in dem Finale dieser Trilogie bereits Figuren aufzubauen, die dann in (mit Sicherheit geplanten) weiteren X-Men-Filmen in den Vordergrund rücken können. Für die Zeit nach "Apokalypse" hat Fox außerdem einen "Gambit"-Film in Planung, auch dieser Charakter wird wahrscheinlich bereits in "Apokalypse" zu sehen sein.

Jean Grey und Scott Sommers wurden in den bisherigen Filmen von Famke Jansen und James Marsden verkörpert, die auch in „X-Men: Zukunft ist Vergangenheit“ einen kurzen Auftritt hatten. Ein weiterer Auftritt dieser beiden ist aber offensichtlich nicht geplant.