In einem Q&A-Clip sprach Produzent Simon Kinberg über den kommenden X-Men: Apocalypse und teilte mit, dass dies der wohl größte X-Men-Streifen aller Zeiten werde.

X-Men: Apocalypse - Simon Kinberg: Apocalypse ist der größte X-Men-Film aller Zeiten

alle Bilderstreckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 1/21/2
X-Men: Apocalypse markiert den größten Wendepunkt in der Geschichte der X-Men
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass X-Men: Apocalypse das X-Men-Universum gehörig verändern wird, das hat 20th Century Fox bereits angekündigt. Nicht nur, dass man sich nun von den Fesseln der alten Trilogie einschließlich der alten Stars wie Patrick Stewart und Hugh Jackman entledigen will, auch die Stars des Soft-Reboots X-Men: Erste Entscheidung werden aus dem Fokus rücken. X-Men: Apocalypse bereitet den Weg für eine völlig neue X-Men-Generation um die Jungstars Sophie Turner (Jean Grey), Tye Sheridan (Cyclops) und Alexandra Shipp (Storm).

Und nicht nur das, laut Produzent Simon Kinberg werde X-Men: Apocalypse der bislang größte X-Men-Film überhaupt.

Auch emotional der aufwühlendste X-Men-Film

"Ich denke, in gewisser Weise ist dies der größte X-Men-Film, den wir jemals gemacht haben", so Kinberg, "in Bezug darauf, was auf dem Spiel steht - so etwas haben wir noch nie zuvor gemacht, wo die gesamte Existenz der gesamten Welt auf dem Spiel steht - und ich denke, es ist auch der emotionalste Film. Weil die gesamte Situation so gespannt ist, wird auch die Dynamik zwischen den Hauptfiguren gespannt und intensiver als jemals zuvor."

Apocalypse ist mächtiger als jeder andere Mutant

Und die Gefahr rühre zum größten Teil auch vom Widersacher her. Apocalypse, der uralte Mutant sei der mächtigste Mutant, der jemals im X-Men-Franchise aufgetaucht sei.

"Ganz im Gegensatz zu den anderen Gegnern, die wir bislang hatten, hat Apocalypse eine Menge Kräfte", versichert Kinberg. "Und das seht ihr im Laufe des Films. In der Regel haben wir Magneto mit seinem Magnetismus oder eben Shaw und die Art, wie er Energie absorbieren kann. Dies ist ein Charakter, der wesentlich mächtiger ist als jeder andere Charakter, den wir jemals in diesem Franchise zu Gesicht bekommen haben."

Synopsis

Seit Anbeginn der Zivilisation wurde er als Gottheit verehrt. Apocalypse (Oscar Isaac), der erste und mächtigste Mutant des Marvel-X-Men-Universums vereinte die Kräfte anderer Mutanten und wurde sowohl unsterblich wie auch unbezwingbar. Nach Tausenden von Jahren wieder erwacht, desillusioniert ihn die Welt, die er vorfindet und so versammelt er ein Team mächtiger Mutanten um sich, darunter auch ein entmutigter Magneto (Michael Fassbender), um die Menschheit zu säubern und eine neue Weltordnung zu erschaffen, mit ihm an der Spitze. Als das Schicksal der Welt am seidenen Faden hängt, muss Raven (Jennifer Lawrence) gemeinsam mit Professor X (James McAvoy) ein Team junger X-Men anführen, um ihren größten Erzfeind zu bezwingen und die Menschheit vor der totalen Auslöschung zu bewahren.

X-Men: Apocalypse startet voraussichtlich am 19. Mai 2016 in den Kinos.

4 weitere Videos4 weitere Videos

Bagmovies lässt euch Filme entdecken

Kennt ihr schon bagmovies.com? Dabei handelt es sich um eine Community, von der wir glauben, dass sie euren Filmgenuss bereichern kann. Aus diesem Grund haben wir uns dort angemeldet und lassen unsere Reviews mit integrieren. Letztendlich versucht Bagmovies euch vor schlechten Streifen zu bewahren. Schaut mal vorbei, es kostet nichts (und wir sehen auch keinen Cent für diese Empfehlung).

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit - X-Men – Vom Comic zum Film

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (77 Bilder)