In einem Interview sprach Regisseurin Patty Jenkins über ihre Pläne für Wonder Woman 2. Dabei deutete sie auf eine neue Liebesgeschichte und völlig neue Charaktere.

Eine neue Liebesgeschichte für Wonder Woman?

Auch Justice League konnte weder an den Kassen noch in Sachen Kritiken überzeugen. Das Duell gegen die Avengers hat der Film um die Superhelden des DC Extended Universe mit einem aktuellen Einspielergebnis von knapp unter 500 Millionen Dollar weltweit eindeutig verloren. Damit bleibt Wonder Woman (Einspielergebnis: 821 Millionen Dollar) der bislang einzig wirklich runde Film von Warner Bros. und DC Films. Alle Hoffnung ruht nun auf dem einzigen Film, der wirklich lukrativ ist: Wonder Woman 2. Und laut Regisseurin Patty Jenkins darf sich der geneigte Fan auf neue Charaktere und eine neue Liebesgeschichte freuen.

"Ich mag die Vorstellung, jemanden auf eine große Reise zu schicken, bei der eine noch größere Frage beantwortet wird", so Jenkins im Interview. "So wird es laufen. Aber dieses Mal ist sie Wonder Woman. Sie ist hier und sie ist vollkommen. Von Anfang an wird es also diese große Superhelden-Präsenz geben und all den Spaß und auch eine neue Liebesgeschichte sowie ein paar neue und unglaubliche Charaktere, auf die ich mich bereits freue, die sich völlig von den anderen aus dem ersten Film unterscheiden werden", verspricht die Regisseurin.

Liebe über alles

Überhaupt spielt Liebe eine gewichtige Rolle in Wonder Woman im Allgemeinen, wie Jenkins sagt. "Dafür steht Wonder Woman. Darum geht es. Es ist wie die Reise eines Charakters durch unsere Welt, die an Gut und Böse glaubt - wie wir alle auch - und einer Welt gegenüber tritt, die einem zeigt, wie unglaublich kompliziert es sein kann. Und wie wichtig es daher ist, nicht aufzugeben, um diese Welt zu einem besseren Ort zu machen, statt sich für den Hass zu entscheiden."

Bei allen neuen Ideen wolle Jenkins aber die perfekte Balance finden, um Fans des ersten Films genügend von dem zu bieten, das sie kennen- und lieben gelernt haben. "Es ist genau die richtige Menge aus der Welt des ersten Wonder-Woman-Films, während die komplett unterschiedliche Geschichte einen ganz anderen, aber ebenso einzigartigen Weg geht."

Gerüchten zufolge soll Wonder Woman 2 ebenso in der Vergangenheit spielen. Allerdings nicht mehr zur Zeit des Ersten Weltkriegs, sondern während des Kalten Kriegs in den 1980er-Jahren, wo Diana Prince a.k.a. Wonder Woman es mit den Russen aufnehmen soll.