In Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice gibt es einen ersten Blick auf Gal Gadots Wonder Woman. Doch diese Wonder Woman unterscheide sich maßgeblich von Diana Prince, die ihr in Wonder Woman zu sehen bekommen werdet, wie Gadot in einem Interview mitteilt.

Wonder Woman - Gal Gadot: Die Wonder Woman im Solofilm wird eine andere sein als in BvS

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuWonder Woman
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Wonder Woman und die Amazonen (Bild von ew.com)
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine der größten Überraschungen von Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice soll Gal Gadot als Wonder Woman / Diana Prince sein. Sie wird als stolze, selbstbewusste und toughe Kriegerin eingeführt. Doch das werde sie im Wonder Woman Solofilm von Regisseurin Patty Jenkins nicht sein, wie Gadot in einem Interview mitteilte.

"Ich kann nicht allzu viel dazu sagen", so Gadot, "aber die Wonder Woman, die ihr in Batman v Superman sehen werdet, unterscheidet sich von der Wonder Woman, die ihr in ihrem Solofilm sehen werdet. Die Wonder Woman, die ihr in Batman v Superman seht, ist eine Frau, die schon eine Weile dabei und daher sehr erfahren ist.Sie versteht viel über die Menschen. Im Solofilm erzählen wir dagegen eine Geschichte vom Aufwachsen. Diana wird zu Wonder Woman, eine Geschichte, die noch nie zuvor erzählt wurde. Als sie ihre Reise beginnt, war sie unschuldig. Sie ist wesentlich naiver und eine junge Idealistin, die nicht wirklich Bescheid weiß über die Komplexität des Lebens und die Komplexität der Menschen."

Zumindest können wir dank eines neuen Bildes (siehe oben) schon mal einen Blick auf diese junge Diana Prince werfen, die noch ganz am Anfang ihrer Ausbildung zur Amazone steht. Ebenfalls zu sehen sind Königin Hyppolyta (Connie Nielsen), Dianas Mutter sowie ihre Tante General Antiope (Robin Wright) und Lieutenant, Menalippe.

Die Handlung

Der hauptsächliche Handlungsstrang dreht sich in der Gegenwart um Wonder Woman (Gal Gadot) und Steve Trevor (Chris Pine), die versuchen, Ares und Circe davon abzuhalten, die Welt in einen dritten Weltkrieg zu stürzen. Um Trevor über ihre Feinde aufzuklären, erzählt Wonder Woman in Rückblenden über den Ersten Weltkrieg, in dem sie bereits gegen Ares und Circe gekämpft hat. Hauptsächlich wird der Film in der Gegenwart spielen. Von Themyscira ist keine Rede mehr. Demnach kann man davon ausgehen, dass der Film doch nur über zwei Zeitabschnitte spielt. An einem Punkt soll Batman Zeuge von Wonder Womans Kampf gegen Ares' Armee der Biester sein. Nach dem Kampf nähert er sich ihr und teilt ihr mit, dass er weiß, dass es sie gibt.

Wonder Womans Abenteuer beginnt voraussichtlich ab dem 23. Juni 2017 in den Kinos.

DC Extended Universe

- Sagt uns eure Meinung! Wer ist der beliebteste Charakter im DC-Universum?!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (119 Bilder)