Bei seinem Besuch in Jimmy Fallons Tonight Show sprach Liev Schreiber über eine eventuelle Rückkehr als Sabretooth in Wolverine 3 und bestärkte erneut das Gerücht, wonach Hugh Jackmans letzter Auftritt als Wolverine auf Mark Millars Old Man Logan basiere.

Im ersten Wolverine-Spin-off X-Men Origins: Wolverine spielte Liev Schreiber Victor Creed alias Sabretooth, Wolverines Bruder. Und es könnte gut möglich sein, dass Schreiber auch im letzten Wolverine-Streifen Jackmans wieder mit von der Partie ist. Dies deutete zumindest eine Twitter-Konversation zwischen den beiden an, in der Jackman Schreiber dazu aufrief, mit ihm zu trainieren:

Selbstverständlich griff Jimmy Fallon das Ganze auch in seiner Tonight Show auf und fragte Schreiber, was dran sei an seiner Rückkehr als Sabretooth. "Die Leute vermuten das aufgrund meines Tweets, aber das war nicht meine Absicht. Ich meinte wirklich nur, ob das etwas ist, das ich beim Älterwerden wirklich tun muss. Ist das die Art, wie man das mittlere Alter angeht? So etwa."

Daraufhin fragte ihn Fallon, ob er denn Lust darauf hätte, erneut als Sabretooth aufzutreten. "Nun, was ich gehört habe ... ich weiß nicht, ob ich eingeladen bin", so Schreiber. "Aber ich habe gehört, die Story basiert auf Old Man Logan. Und als ich das gehört habe, dachte ich mir, 'Nun, es gibt Old Man Logan, dann könnte es auch Old Man Sabretooth geben.'"

Old Man Logan ist tatsächlich die Storyline, die Fans als die beste unter allen Wolverine-Geschichten bezeichnen. Darin haben sich die Superbösewichte zusammengerottet und nahezu alle Superhelden Amerikas ausgelöscht und das Land unter sich aufgeteilt. Logan wohnt seither zurückgezogen mit seiner kleinen Familie. Doch Geldmangel lässt ihn einen Auftrag annehmen, bei dem er gemeinsam mit dem mittlerweile erblindeten Hawkeye das Land durchqueren soll, um ein Päckchen abzugeben.

Was denkt ihr? Old Man Logan? Gute Abschiedsgeschichte?

Bilderstrecke starten
(77 Bilder)