Der Moment rückt immer näher - nach 15 Jahren in seiner Stammrolle als Wolverine wird Hugh Jackman mit Wolverine 3 und wahrscheinlich auch X-Men: Apocalypse abtreten. Für ihn ein Grund noch einmal alles zu geben. Und was ist mit dem Deadpool-Cameo?

Wolverine 3 - Hugh Jackman spricht über Deadpool-Cameo und seinen letzten Auftritt als Wolverine

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 1/61/6
Hugh Jackmans Ära geht bald zu Ende
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

So langsam muss man sich darauf einstellen, dass eine Ära zu Ende geht - Hugh Jackman wird die Rolle, die ihm den Durchbruch verschaffte, nur noch ein Mal, vielleicht sogar noch ein zweites und ein kurzes drittes Mal spielen. Sicher dürfte Wolverine 3 sein. Wie es bei X-Men: Apocalypse und Deadpool aussieht, ist allerdings noch nicht klar.

"Seltsamerweise freue ich mich schon richtig auf die Dreharbeiten zum finalen Film", so Jackman. "Ich spüre einen großartigen Enthusiasmus. Ich schätze, es ist eine Verleugnung - so wie bei Football-Spielern, die vor ihrer letzten Saison ihren Rücktritt ankündigen - und so freue auch ich mich darauf. Aber ich weiß, dass es noch nicht vorbei ist! Ich habe noch eine Menge Morgen um 4 Uhr in der Früh und verdammt viele Eiweiß-Omelettes und gedämpfte Hähnchen und so weiter vor mir."

Dennoch fühle er sich geehrt, dass er die Gelegenheit erhalten hat, Wolverine zu verkörpern und ist guter Dinge, dass auch der finale Film großartig ausfallen werde. "Der letzte Wolverine und der letzte X-Men waren vielleicht die beiden besten und ich habe das Gefühl, dass wir es mit diesem letzten hier noch einmal schaffen werden."

Ob er bei X-Men: Apocalypse mitspielen werde? "Wer weiß?" Und Deadpool? "Hmm, ich kann nicht... nein. Geht nicht. Aber ich und Ryan Reynolds sind gute Freunde, also..." Ist das etwa ein Hinweis? Hoffen wir es mal.

Regisseur James Mangolds Wolverine 3 startet voraussichtlich am 2. März 2017 in den Kinos.

Bilderstrecke starten
(77 Bilder)