Vor kurzem teilte Hugh Jackman bereits ein Bild der typischen Wolverine-Klauen über Instagram mit den Worten "Wolverine... Ein letztes Mal. HJ." Nun bestätigte er es in der Dr. Oz Show noch einmal: Nach Wolverine 3 ist Schluss mit Logan.

Die Fans hatte es bereits geschockt, als Hugh Jackman urplötzlich ein Bild auf Instagram teilte, wo er darauf hinwies, dass er ein letztes Mal als Wolverine vor die Kamera treten werde. Urplötzlich, weil Jackman zwar nach anfänglichen Zweifeln sich fest überzeugt gab, Wolverine bis zu seinem Tod spielen zu wollen. "Jedes Mal wenn ich Wolverine spiele, will ich weiter gehen, physisch und emotional", so Jackman. "Ich muss einen Weg finden, ihn zu spielen bis ich sterbe." Jackmans Ankündigung wurde daraufhin auch von Wolverine 3-Regisseur James Mangold über Twitter bestätigt.

In der Dr. Oz Show wurde Jackman erneut danach befragt. "Es ist mein letztes Mal", so Jackman. "Es fühlte sich einfach nach dem richtigen Moment an, es zu tun. Und lasst uns ehrlich sein, 17 Jahre. Ich hätte in einer Millionen Jahre nicht damit gerechnet, dass es so lange anhalten würde, von daher bin ich den Fans dankbar, dass ich die Gelegenheit hatte, ihn zu spielen."

Jackman habe auch schon eine ungefähre Vorstellung davon, wie er es enden lassen wolle. "Ich habe es in meinem Kopf, wie wir diesen letzten Film machen werden. Ich habe das Gefühl, dass dies der perfekte Weg ist, es enden zu lassen."

Stellt sich nur die Frage, ob Jackman seinen Mutanten auch in Bryan Singers X-Men: Apocalypse verkörpern wird. Wenn man bedenkt, dass Jackman die Rolle anno 99 nur erhalten hat, weil der eigentlich angedachte Dougray Scott aufgrund von Nachdrehs bei Mission: Impossible 2 verhindert war, dann mutet das wie ein glücklicher Zufall an. Heute könnte man sich Wolverine gar nicht mehr anders vorstellen.

Jackmans Ankündigung, nicht mehr länger die Klauen ausfahren zu wollen, fällt in eine Reihe von Hinweisen, die darauf hindeuten, dass 20th Century Fox womöglich die X-Men rebooten wollen. Viele der Darsteller aus dem Soft-Reboot X-Men: Erste Entscheidung hatten nur einen Vertrag über drei Filme, wovon X-Men: Apocalypse der letzte Film sein wird. So geschehen bei Beast-Darsteller Nicholas Hoult und auch bei Publikumsliebling Jennifer Lawrence, die Mystique verkörperte. Zudem werden viele ältere Darsteller in X-Men: Apocalypse durch jüngere Darsteller ersetzt. Ob das auch für Jackman zutrifft, darf bezweifelt werden. Dennoch ist nicht klar, ob er darin überhaupt auftauchen wird.

Das Ende einer Ära Wolverine 3 startet voraussichtlich am 2. März 2017 in den Kinos.

Bilderstrecke starten
(77 Bilder)