Erinnerungen an Marnie - Infos

Originaltitel: Omoide no Marnie ("Erinnerungen an Marnie").

"When Marnie Was There" ist ein Animefilm von Hiromisa Yonebashi, der auch das Drehbuch dazu schrieb. Produziert wurde der Film von Studio Ghibli. Er basiert auf den gleichnamigen Roman von Joan G. Robinson.

Die junge Anna wurde von der Familie Pegg adoptiert und lebt seitdem im abseits gelegenen Norfolk. Sie hatte noch nie richtige Freund im Leben und verhält sich eher still und zurückgezogen. Eines Tages als sie einen Spaziergang am Strand macht, entdeckt sie ein verlassenes Haus.

Es handelt sich um das Marsh House nahe den Sanddünen. Anna glaubt, das Haus irgend woher wiederzuerkennen und macht dort schließlich eine unvergessliche Begegnung mit Marnie, einem geheimnisvollen und charismatischen Mädchen. Schnell Freunden sich die beiden an und so endete die Zeit der Einsamkeit.

Doch eines Tages verschwand Marnie spurlos ohne auch nur ein einziges Wort für Anna zu hinterlassen. Einige Zeit später zieht die Familie Lindsay ins Marsh House ein. Anna, die durch ihre Freundschaft mit Marnie viel gelernt hat, findet diesmal schnell Freunde unter den Familienmitgliedern. Durch sie erfährt Anna viele Dinge auch über ihre Freundin Marnie - Seltsame Dinge, die sie an erster Stelle nicht von Marnie erwartet hätte.

"When Marnie Was There" erzählt eine Geschichte über Familie, Freundschaft und Einsamkeit.

Hiromasa Yonebashi zeichnete sich auch für den Film "Arietty - Die wundersame Welt der Borger" als Regisseur verantwortlich.

Erinnerungen an Marnie - US Release Trailer