Westen - Infos

Die Fluch aus der DDR in die Bundesrepublik geling der Chemikerin Nelly Senff (Jördis Triebel) 1978 mit ihrem neuenjährigen Sohn Alexej (Tristan Goebel). Sie will nach dem Tod ihres Mannes ein neues Leben beginnen, doch im Notaufnahmelager in der Nähe von Berlin wird sie misstrauisch behandelt und muss Durchsuchungen über sich ergehen lassen.

Sie fühlt sich an das DDR-Regime erinnert, erst recht, als sie aufgefordert wird Informationen über ihren Mann herauszugeben, der angeblich ein Spion gewesen sein soll. Gefangen zwischen zwei deutschen Nachkriegsstaaten zweifelt si langsam an ihrer Entscheidung. Dabei wollte sie nur für ihren Sohn ein besseres Leben im "goldenen Westen".

Nationalität: Deutschland