Sequels, Prequels oder Remakes sind in Hollywood erfahrungsgemäß sehr beliebt - auch und vor allem in der Welt der Comic-Verfilmungen. Bei "Iron Man" ist eine Fortsetzung noch nicht sicher, aber doch wahrscheinlich. Jetzt wird sogar über ein mögliches "Watchmen"-Sequel spekuliert, obwohl der Film erst im Frühjahr 09 in die Kinos kommt.


MTV News sprach den Schauspieler Patrick Wilson, der in "Watchmen" Nite Owl spielt, auf eine mögliche Fortsetzung an. Dieser antwortete amüsiert: "Es wurde über alles geredet. Finanziell würden sie es gerne machen. Aber jeder von uns, inklusive Zack , meinte: ´Wie um Himmels Willen könnte man ein Sequel oder Prequel überhaupt drehen´?"

Auf die Frage ob ein Sequel überhaupt möglich wäre und ob er das überhaupt wünschenswert sei, antwortete Wilson: "Künstlerisch bestimmt, aber ich kann mir nicht vorstellen, wie das ablaufen soll. Aber hey, wenn Alan Moore es schreiben sollte, ich würde es liebend gerne lesen".


Als Wilson auf eine Klausel in seinem Vertrag angesprochen wird, die eine Fortsetzung erlauben würde, winkt der Schauspieler ab. Solche Regelungen gehörten heutzutage zum Standard. So würde sich das Studio finanziell absichern, und er würde es genauso machen.