Auf der BlizzCon 2015 wurde erstmals ein vollwertiger Trailer zu Regisseur Duncan Jones' Warcraft: The Beginning veröffentlicht. Nun sprach Jones in einem ausführlichen Interview über die Effekte des Films. Zudem gibt es viele neue Bilder zu sehen.

Warcraft: The Beginning - Regisseur Duncan Jones spricht über die Effekte, viele neue Bilder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 20/221/22
Massig neue Bilder laden zum Staunen ein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der wahrscheinlich größte Moment auf der gestrigen BlizzCon 2015 war der Auftritt von Regisseur Duncan Jones, der gemeinsam mit den Darstellern Tobey Kebell (Durotan), Ben Foster (Medivh), Clancy Brown (Blackhand), Daniel Wu (Gul'dan) und Paula Patton (Garona) dem anwesenden Publikum den allerersten richtigen Trailer zu Warcraft präsentierte.

Die bis dato aufgestauten Erwartungen der weltweiten Fans waren wohl einfach zu hoch, aber nicht wenige zeigten sich im Anschluss darauf recht enttäuscht und waren sogar der Meinung, der Cinematic Trailer zur World of Warcraft-Erweiterung Legions sehe besser aus. vor allem die visuellen Effekte werden dabei beanstandet, wobei man aber auch bedenken sollte, dass sich der Film noch immer in der Post Production befindet und man noch immer an den Effekten arbeitet. Aber vielleicht sind die meisten auch an die Effektearbeit von Weta Digital gewohnt, die für die Visual Effects bei Peter Jacksons Herr der Ringe- und Hobbit-Trilogien zuständig waren. Um die Effekte in Warcraft kümmert sich dagegen Visual Effects-Pionier ILM. Und deren Ansatz mag vielleicht ein anderer sein. Denn für Jones sei es positiv, dass sich Industrial Light & Magic um Warcraft kümmert. Konkurrenz belebe das Geschäft.

"Wisst ihr, in gewisser Weise gab es Dinge, die wir nicht so erreichen konnten, wie wir es geplant hatten, aber dafür zahlten sich andere Bereiche aus", so Jones. "Die Technologie befindet sich auf der Höhe der Zeit. Es gibt Dinge, die nicht so laufen, wie man es will und dann gibt es Dinge, bei denen man sich nur denkt, 'Oh mein Gott, das hat so wunderbar funktioniert.'"

Doch es blieb nicht nur bei den visuellen Effekten. Reine Green-Screen-Aufnahmen würden sich auch einfach nicht gut im Gesamtbild machen. Wie auch J.J. Abrams bei Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht setzte Jones auf eine Mischung aus visuellen und praktischen Effekten, Green Screens und echten Sets. Production Designer Gavin Bocquet bestand auch darauf, möglichst viele praktische Modelle in den Film einzubauen. Die Macher haben es sogar geschafft, den Wald von Elwynn mit einer hügeligen Topografie nachzubauen. In Sachen Sets stand die Warcraft-Produktion der von Herr der Ringe in nichts nach. Und für die Fans der Spiele habe man in jedem Set eine Hommage an die Warcraft-Spiele eingebaut, die man als Fan erkennen würde. Überhaupt sei der Film voller Easter Eggs, wie Jones mitteilt. Einen Leeroy Jenkins sucht man dennoch vergeblich.

Warcraft: The Beginning - Regisseur Duncan Jones spricht über die Effekte, viele neue Bilder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 20/221/22
Für den Film wurden riesige Sets gebaut
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Ziel des Films sei eine PG-13-Einstufung, was bei der Größenordnung nicht weiter verwundern sollte. Immerhin wolle man auch ein breites Publikum erreichen und die Warcraft-Spiele sind jetzt auch nicht unbedingt für ihre ausufernde Gewalt bekannt. "Ich meine, es heißt Warcraft, es wird eine gewisse Menge an Gewalt beinhalten."

Das Interessante am Warcraft-Universum sind auch die teils übertrieben großen Dimensionen der Waffen und Rüstungen.

"Habt ihr die Griffe der Waffen gesehen? Orks sind groß", so Jones. "Es war eine seltsame Phase, als uns unser Requisiteur fragte, 'Wollt ihr wirklich, dass diese Waffen so groß sind?' Ich sagte, 'Ja, ja, ja, wir wollen sie genauso groß haben.' Natürlich sind auch unsere Motion Capture-Darsteller enorm groß. Und um einige Größen-Fragen kümmern wir uns später."

Neben Travis Fimmel als Anduin Lothar und Rob Kazinsky als Orgrim Doomhammer spielen noch Ben Foster als Medivh, Toby Kebbell als Durotan, Daniel Wu als Gul'dan, Dominic Cooper als King LLane, Clancy Brown als Blackhand, Ben Schnetzer als Khdgar, Paula Patton als Garona, Ruth Negga als Lady Taria und Callum Keith Rennie als Moroes mit.

Warcraft startet voraussichtlich am 10. Juni 2016 in den hiesigen Kinos.

Warcraft: The Beginning - Warcraft Bilder

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (12 Bilder)

Warcraft: The Beginning - Warcraft Bilder

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 20/321/32
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken