Lange Zeit dachten wir, die versprochene Verfilmung der "World of Warcraft" würde niemals entstehen, dann betrat plötzlich mit Sam Raimi ein versierter Regisseur als treibende Kraft die Bühne. Seither tut sich eine Menge hinter den Kulissen des "Warcraft"-Movies. Wie die WidescreenVision meldet, hat sich Chris Metzen scheinbar auf einen Titel und die dazugehörige Storyline geeinigt.

Warcraft: Rise of the Lich King - Angeblicher Titel und Storydetails aufgetaucht

alle Bilderstrecken
Steht der Lichkönig auch im Kinofilm im Storymittelpunkt?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 17/201/20

Zumindest wie es scheint: "The Rise of the Lich King" soll der "Warcraft"-Film nun heißen, wenn man der Datenbank von imdb.com Glauben schenken möchte. Wer dies nicht tut, hat denn auch so einige Gegenargumente und könnte so zum Beispiel anführen, dass die imdb bekannt dafür ist, auch sehr waghalsige Spekulationen zu übernehmen.

Viel gewichtiger wiegt jedoch eine ältere Aussage von dem Mann, der es eigentlich wissen sollte. Auf dem Movie-Panel der Blizzcon 2007 sprach Drehbuchautor Chris Metzen über sein Projekt und ließ verlauten, dass man sich an den aktuellen Storylines nicht orientieren möchte. Stattdessen wolle man den Konflikt zwischen Allianz und Horde als zentrales Element einführen, umrahmt von liebgewonnenen Figuren wie Thrall oder Jaina Proudmoore.

Es dürfte überdies eher verwundern, wenn Blizzard beschließt eine zur Genüge abgehandelte Geschichte einfach noch einmal zu erzählen. Sowohl in "Warcraft 3", "The Frozen Throne" als auch im kommenden WoW-Patch wird der Lichkönig ausgiebig thematisiert.

Auf welchen Beinamen der "Warcraft"-Film letztlich hören wird, dürfte erst nach einem offiziellen Statement klar sein. Sollte der angesprochene "Aufstieg des Lichkönigs" portraitiert werden, wären wir sicherlich nicht traurig - gehört die tragische Bösewicht-Werdung von Arthas Menethil doch zu den epischsten Geschichten, die die World of Warcraft zu bieten hat.