Von Löwen und Lämmern - Infos

Robert Redford, der abseits Hollywoods in den Bergen Utahs lebt, meldet sich nun mit seiner neuen Regiearbeit VON LÖWEN UND LÄMMERN (Originaltitel LIONS FOR LAMBS) zurück. Oscar®-Preisträgerin Meryl Streep (DER TEUFEL TRÄGT PRADA, JENSEITS VON AFRIKA, DER MANCHURIAN KANDIDAT), Tom Cruise (DIE FIRMA , GEBOREN AM 4. JULI, EYES WIDE SHUT, MAGNOLIA) und Redford selbst bilden den hochkarätigen Cast für dieses ambitionierte Politdrama.
Die beiden ehrgeizigen Studenten Arian (Derek Luke) und Ernest (Michael Pena) nehmen die Aufforderung ihres idealistischen Professors Dr. Malley (Robert Redford), etwas Bedeutendes im Leben anzustreben, zum Anlass, sich freiwillig als Soldaten für den Einsatz in Afghanistan zu melden. Als Dr. Malley von ihrer spontanen Entscheidung erfährt, ist er gleichermaßen bewegt wie bestürzt.
Während Arian und Ernest im Hindukusch bald nur noch ums nackte Überleben kämpfen, werden sie zum Bindeglied zweier scheinbar unzusammenhängender Episoden an der Ost- und Westküste der USA: Dr. Malley (Robert Redford) nimmt sich eines Studenten (Andrew Garfield) aus privilegiertem Elternhaus an, der jeglichen Enthusiasmus vermissen lässt. Zeitgleich versucht in Washington der charismatische Senator und potentielle Präsidentschaftskandidat Jasper Irving (Tom Cruise) eine ehrgeizige TV-Journalistin (Meryl Streep) mit einer brisanten Story zu manipulieren, die Arians und Ernests Schicksal besiegeln könnte.
Während Kugeln fliegen, Argumente und Erinnerungen ausgetauscht werden, verdichten sich die drei Geschichten und werden immer enger miteinander verwoben und es wird deutlich: jeder Einzelne bestimmt das Schicksal des Anderen und der Welt.

Robert Redford, der bekannt ist für seine Integrität und sensible Auseinandersetzung mit hochbrisanten politischen und sozialen Themen, bezieht erneut Stellung: Er thematisiert die ethische Verantwortung des Einzelnen und die humanitären Konsequenzen militärischer Auseinandersetzungen vor dem Hintergrund komplexer Verflechtungen von Politik und Medien.