Vivere - Infos

Die Schwestern Francesca (Esther Zimmering) und Antonietta Conchiglia (Kim Schnitzer) könnten unterschiedlicher kaum sein. Francesca fährt Taxi und hält den Haushalt zusammen, seitdem die Mutter die Familie und Vater Enrico (Aykut Kayacik) vor Jahren verlassen hat. Aufopferungsvoll übernimmt Francesca die Rolle der großen Schwester, Ersatzmutter und Haushälterin zugleich. Die jüngere Antonietta dagegen ist ein aufmüpfiges und neuerdings schwer verliebtes Teenager-Mädchen, das unbedingt der grauen Enge der Kölner Vorstadt Pulheim entfliehen will. Kurz vor Heiligabend verschwindet Antonietta mit ihrem holländischen Freund Snickers (Egbert-Jan Weeber) und dessen Band im Bus nach Rotterdam. Vater Enrico ist verzweifelt und schickt Francesca auf die Suche nach ihrer Schwester.
Nun beginnt eine bewegende Fahrt durch die Nacht in deren Verlauf Francesca auf Gerlinde (Hannelore Elsner) trifft, die zuvor in einen Autounfall mit dem Tourbus der Band verwickelt war. Francesca weiß davon jedoch nichts und bringt sie zunächst in ein Krankenhaus. Gerlinde möchte dort aber nicht bleiben und kurz entschlossen steigt sie wieder zu Francesa ins Taxi, die die schweigsame und geheimnisvolle Frau gezwungenermaßen mit auf die Reise nimmt.
Immer wieder verlieren und kreuzen sich die Wege der drei Frauen. Zufälle? Fügung? Eine geheimnisvolle Magie? Wer weiß das schon. Sie alle drei sind verletzte Seelen mit ungewisser Zukunft. Doch sie fordern das Leben heraus, um es gemeinsam neu zu entdecken.

Vivere - Kinotrailer